News Ticker

Basketballer in Eicklingen

Basketballer - Eicklingen VSarstedt (jm). Es ist nichts passiert, kann man feststellen – trotz der erwarteten Niederlagen beim Doppel-Spieltag gegen das Team des TuS Eicklingen besteht weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga für die Basketballer des TKJ Sarstedt, denn auch der direkte Konkurrent Adler Hämelerwald hat erwartungsgemäß gegen den Tabellen-Primus TuS Bothfeld die Punkte abgeben müssen.

Am Sonnabend in der Auswärtsbegegnung hatten die mit lediglich fünf Spielern angetretenen TKJler keine Chance bei der 37:83 – Niederlage. Mit den verletzten Thomas und Stefan Didszun sowie dem Grippe-erkrankten Stefan Leunig mussten drei Leistungsträger ersetzt werden, dadurch hatte der Tabellen-Dritte keine Probleme, bereits im ersten Viertel mit einem 28:9 für klare Verhältnisse zu sorgen. Es spielten Kai Paulus (4 Punkte), Martin Dins (12), Marc Hahn (6), Jakob Dilling (2) und Patrick Marcus (13).

Am Sonntag in der Heimbegegnung konnten die Sarstedter ihren Gegner immerhin „ein wenig ärgern“, auch wenn Eicklingen die Zähler bei der 48:79-Niederlage der TKJler mit nach Hause nahm. „Die waren mit ihrer Leistung nach dem Spiel recht unzufrieden“, meldet der Sarstedter Mannschaftskapitän Stefan Didszun, der in dieser Begegnung ebenso wieder auflief wie sein Bruder Thomas – beide standen allerdings nach längerer Verletzungspause ohne Training wieder auf dem Feld. Wenn man berücksichtigt, dass Kai Paulus, Martin Dins, Jakob Dilling und Marc Hahn am Vorabend „durchspielen“ mussten, dann konnte Stefan Didszun trotz der Niederlage zufrieden sein: „Wir haben gut gespielt und konnten unsere Systeme für die nächsten Spiele üben. Das hat gut geklappt.“ Am Sonntag spielten Stefan Didszun (13 Punkte), Thomas Didszun (13), Marc Hahn (1), Martin Dins (6), Cem Selcuk (4), Jakob Dilling (8) und Kai Paulus (3).

Am kommenden Sonntag empfangen die TKJler den Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten TuS Bothfeld um 13 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums zum Heimspiel – da wird es nicht viel zu holen geben für die Einheimischen. Trotzdem ist jede Begegnung im Vorfeld der beiden entscheidenden Spiele um den Klassenerhalt gegen Lehrte (23. März, 15 Uhr, in Lehrte) und Hämelerwald (Termin steht noch nicht fest, in Sarstedt) wichtig, um gut vorbereitet in diese „Endspiele“ zu gehen.