News Ticker

Schloss Marienburg begrüßt 100 000. Besucher

Pattensen. Mit Blumen und Präsenten wurde am 21. August 2014 der 100 000.
Besucher auf Schloss Marienburg begrüßt. Als Schlossleiter Olaf Ahrens (44) am Tor auf
Nicole Nottbohm (43) zukam, um ihr mitzuteilen, dass sie gerade eine Rekordmarke
durchbrochen hatte, war die Hannoveranerin aus Bothfeld total perplex, strahlte dann
aber vor Freude über die Überraschung. Zusammen mit Ihrem Ehemann Jörg Olaf (49),
Tochter Nicole (13) und Havaneser-Rüde Micky (2) war sie am Morgen spontan
aufgebrochen. Vor circa sechs Jahren war sie das letzte Mal im Schloss gewesen.
Diesmal war es der Wunsch von Tochter Nicole, das Schloss und vor allem die
Ausstellung „Der Weg zur Krone“ zu besuchen: „Ich interessiere mich sehr für
Geschichte und die Welfen, und für Schloss Marienburg als authentisches Königsschloss
ganz besonders“. Neben dem spätsommerlichen Blumenstrauß und den Büchern über die
Ausstellung und das Schloss erhielt die Familie Eintrittskarten für die Ausstellung und
die historischen Schlossräume. Hund Micky musste allerdings draußen warten.
Olaf Ahrens freut sich nicht nur über die Besucherzahlen, sondern auch darüber, dass
auch viele junge Leute gerne das Schloss besuchen. „Wir sind sehr zufrieden mit den
aktuellen Besucherzahlen. Sie dokumentieren das steigende Interesse an Schloss
Marienburg und seiner Geschichte. Besonders froh sind wir über die vielen Besucher, die
unsere aktuelle Ausstellung ‘Der Weg zur Krone‘ ansehen, weil wir damit in diesem Jahr
Neuland betreten haben, und das nach umfangreichen Vorarbeiten und Investitionen“.
Seit dem 1. Mai 2014 erweist sich somit nicht nur der romantische Welfensitz mit seinem
attraktivem Besucherprogramm als Touristenmagnet, sondern auch die Ausstellung „Der
Weg zur Krone – Das Königreich Hannover und seine Herrscher“. Hauptattraktion und
Herzstück der Ausstellung sind die Kroninsignien des Königreichs Hannover: Erstmals
seit dem Ende des Königreichs im Jahre 1866 wird die hannoversche Königskrone
nebst Zepter und Brautkrone wieder öffentlich in der Region gezeigt. Die Ausstellung
zeigt die Geschichte des Hauses Hannover von der Gewinnung der Kurfürstenwürde über
die Erhebung Hannovers zum Königreich bis zum Ende des Königreichs und darüber
hinaus.
Anlass für die Ausstellung sind zwei Jubiläen: Vor 300 Jahren begann die Personalunion,
in der das Kurfürstentum Hannover (das spätere Königreich Hannover) und das
Königreich Großbritannien durch gemeinsame Könige aus dem Hause Hannover
miteinander verbunden waren. Die Gründung des Hannoverschen Königreiches liegt 200
Jahre zurück.
Informationen zu den Ticketpreisen und Öffnungszeiten unter www.schloss-marienburg.de