News Ticker

Frauenfußball

Banteln/Ruthe (JA). Den ersten Saisonsieg beim MTV Banteln und eine erwartete Niederlage gegen den Meisterschaftskandidaten des FC Ambergau Volkersheim schlagen für die Kreisliga Frauen des FC Ruthe nach einer Woche zu Buche.
In ihrem Spiel gegen MTV Banteln bestimmten die Rot Weißen von Beginn an das Geschehen und gingen schon in der vierten Minute durch Mariam Assad in Führung. Auch in der Folgezeit blieben die FC Frauen das aktivere Team ohne aber vollends zu überzeugen. Trotzdem hätten Anna Titze, Linda Kisluck, Kimberley Kregel und Mariam Assad den zweiten Treffer erzielen können. Dieser gelang dem Meseberg-Team jedoch erst nach dem Seitenwechsel. Erneut bewies Mariam Assad ihren Torriecher und erzielte in der 54. Minute das 0:2. Auch in der verbleibenden Spielzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Obwohl beim FC-Team nicht alles wunschgemäß lief, hätten Katja Haferland, Anna Titze, Linda Kisluck und Vanessa Kregel die Führung ausbauen können. Letztlich fielen aber keine Tore mehr und es blieb beim 0:2 Auswärtserfolg der Rutherinnen. Das Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Ambergau begann für die Ruther Kickerinnen vielversprechend, denn bereits in der 2. Minute hatte Sabine Lesnicki die FC-Führung auf dem Fuß. Das erste Tor erzielten aber wenig später die Gäste, die eine Unsicherheit der FC-Defensive eiskalt zum 0:1 nutzten. In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie und mit etwas Glück hätte die Rutherinnen bei Chancen von Mariam Assad und Sina Tippmann den Ausgleich markieren können. Treffsicherer zeigten sich in der 27. Minute die Ambergauerinnen, die zum 0:2 trafen. Nach diesem Treffer kam es zum Bruch im Ruther Spiel, die Gäste erspielten zahlreiche Torchancen und trafen folgerichtig noch vor der Pause zum 0:3.
Nach dem Seitenwechsel fingen sich die Rot Weißen wieder und konnten das Geschehen ausgeglichener gestalten. Bei einigen Chancen lag sogar der Ehrentreffer in der Luft. Pech hatte Anna Titze in der 75. Minute, als sie mit ihrem Versuch knapp am Pfosten scheiterte. Letztlich gab es auf beiden Seiten aber keinen Treffer mehr und es blieb bei der 0:3 Heimniederlage. n