News Ticker

Avacon Natur übergibt große BHKW-Kaskade in Sarstedt

avaconkaskadeSchon seit acht Jahren betreibt Avacon Natur die Wärmeversorgung des Großhandelsunternehmens Wiedemann mit Sitz in Sarstedt. Anstehende Umbaumaßnahmen nutzte das Handelsunternehmen unter anderem dazu, den vorhandenen Heizkesselbetrieb zu modernisieren und die Wärmeversorgung wirtschaftlicher betreiben zu können. Beauftragt mit der Planung und Umsetzung der Modernisierungsmaßnahme war der Partner Avacon Natur. Als Ergebnis entstand ein gutes Beispiel für intelligente Energieoptimierung.
Dafür wurde die 800-Kilowatt-Heizkesselanlage um eine hocheffiziente KWKLösung erweitert. „Da der Strombedarf des Handelsunternehmens in einer relativ großen Bandbreite variiert, war unsere Empfehlung der Einbau einer BHKW-Kaskade“, sagte Avacon Natur-Projektverantwortlicher Andre Rohde. Dabei wurden insgesamt sechs BHKW-Module mit viermal 15 kW und zweimal 20 kW zu einer wärmegeführten Gesamtanlage zusammengeschaltet. „Der Vorteil der Kaskade besteht darin, dass die Leistung stufenweise zugeschaltet werden kann und so die Strom- und Wärmeerzeugung optimal an den Lastbedarf angepasst wird“, erläuterte Rohde. Zudem bietet das Kaskadensystem im Vergleich zu einer Ein-Modul-Anlage eine wesentlich höhere Betriebssicherheit, da bei Ausfall eines Moduls der Betrieb der anderen Module gegeben ist und die Versorgungssicherheit so weiterhin gewährleistet wird. Eine Kaskade in der Größenordnung wie die in Sarstedt mit sechs Modulen ist erstmalig von Avacon Natur eingebaut wurden. Und mit der Modernisierung tut Firma Wiedemann auch noch etwas für Sarstedts Klima, 165 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr werden durch die umweltfreundliche Anlage vermieden. Der Umbau der Anlage war bereits im Sommer abgeschlossen. Nachdem der Probetrieb erfolgreich lief und notwendige Arbeiten am Einspeisepunkt fertiggestellt wurden, wurde die Anlage nun an die Fa. Wiedemann übergeben. „Effizient, sicher, bedarfsgerecht – dies sind die Merkmale, die das installierte Wärmeversorgungskonzept ausmachen“, sagte Avacon Natur-Geschäftsführer Alfred Schaper nicht ohne Stolz bei der Übergabe der Anlage an den persönlich haftenden Gesellschafter der Fa. Wiedemann Werner Brüning. Bei der Vergabe der Betriebsführung für die moderne BHKW-Kaskade entschied sich Fa. Wiedemann ebenfalls für Avacon Natur. Der Vertrag hierzu wurde für die nächsten acht Jahre abgeschlossen. Als Experte für industrielle Eigenversorgungs- und Energieeffizienzkonzepte konnte Avacon Natur allein im vergangenen Jahr 18 KWKModule mit einer elektrischen Gesamtleistung von rund 3,2 Megawatt einbauen und in Betrieb setzen.