News Ticker

7. und drittletzter Punktspieltag in der TKJ-Tennis Sommersaison

Herren 30 003

Sarstedt (jm). Mit Erfolgen der C-Junioren und der Herren 30 sowie Niederlagen der Damen 40 und Herren 40 I. Mannschaft endete der 7. und drittletzte Punktspieltag der Sommersaison 2015 für die Teams der TKJ-Tennisabteilung.
 Mit dem Auswärtsspiel beim Delligser Tennisverein II ging auch für die C-Junioren in der Regionsliga als letztem Nachwuchs-Team des TKJ die Pflichtspiel-Serie 2015 zu Ende. Die jungen Sarstedter siegten mit 3:0 und belegen in der Abschlusstabelle Platz 4. Die Einzelergebnisse: Thomas Hahn – 6:4, 6:3; Malina Kasten – 6:0, 6:1. Das Doppel: Hahn/Kasten 6:3, 6:2.
 Die Herren 30 mischen die Verbandsliga als Aufsteiger gehörig auf und besiegten am Sonntag im Heimspiel den bisherigen Tabellenführer dieser Klasse, den TC Uelzen, mit 5:1. Der Klassenerhalt war das erhoffte Saisonziel, nun liegt das Team vor dem Saison-Finale am kommenden Sonnabend in Rethen auf dem „Platz an der Sonne“, hat lediglich einen Minus-Zähler und könnte bei einem Erfolg in Rethen einen weiteren Aufstieg – dann in die Landesliga – feiern. Und bei günstigem Verlauf der anderen Spiele sollte vielleicht sogar ein Remis reichen, doch darauf sollten und werden sich die TKJler sicher nicht verlassen. Den Erfolg der Sarstedter kann nicht schmälern, dass am Sonntag die Gegner aus Uelzen nur mit drei Spielern angetreten waren und damit ein Einzel und ein Doppel kampflos abgaben. Außerdem gab der Gast aus Uelzen, der gegen Sarstedts Nr. 1, Jan Boochs, im ersten Satz bereits mit 0:5 zurück lag, das Spiel auf. Team-Sprecher Michael Knauer lobte vor allem die „Energie-Leistung“ von Michael Schneider im Drei Satz-Erfolg an Nr. 3. Die Einzel-Ergebnisse: Jan Boochs – 5:0, Aufgabe des Gegners; Dirk Mühe – 2:6, 0:6; Michael Schneider – 7:5, 4:6, 6:4; Michael Knauer – kampflos zum Sieg. Die Doppel wurden dann von den Gegnern nicht mehr gespielt, so dass sie in der Statistik kampflos für die Sarstedter Boochs/Mühe sowie Schneider/Knauer gewertet werden.

Die Herren 40 I. Mannschaft unterlagen als Aufsteiger in die Verbandsklasse dem Team des Tabellen-Zweiten, SV RW Allershausen, im Heimspiel bei 38 Grad Temperatur mit 1:5 und haben vor ihrem letzten Pflichtspiel kaum noch eine Chance, den Abstieg zu verhindern. Team-Sprecher Bernd Schüttrumpf berichtete von starken Spielen von Alexander Rockel an Nr. 1, Jens Kruse an Nr. 3 und Eric Kiepke an Nr. 2, der sich aber am Ende des ersten Satzes bei 6:3-Führung im Tie Break verletzte und aufgeben musste. Fazit der Saison aus der Sicht des Team-Sprechers: „Der Klassenerhalt in der Verbandsklasse ist jetzt leider aus eigener Kraft nicht mehr möglich. Viele Spiele wurden denkbar knapp und manchmal auch unglücklich sowie durch Verletzungen verloren. Aber es reichte dann unterm Strich dieses Jahr sportlich eben noch nicht ganz für die Verbandsklasse; wir werden aber wieder angreifen.“ 
Die Einzel-Ergebnisse: Alexander Rockel – 5:7, 2:6; Eric Kiepke – 6:7, Aufgabe des TKJlers; Jens Kruse – 6:2, 6:1; Andree Zahir – 2:6, 1:6. Die Doppel – Rockel/Bernd Schüttrumpf (im ersten Punktspiel nach zweijähriger verletzungsbedingter Pflichtspiel-Pause) – 1:6, 2:6; Kruse/Zahir – 1:6, 0:6.
 Die Damen 40 unterlagen im Heimspiel der Bezirksliga gegen das Team des TC Bad Münder mit 0:6, wobei das Ergebnis den Verlauf der Begegnungen nicht widerspiegelt, denn drei Einzel gingen nur sehr knapp verloren. Die Einzel-Begegnungen: Silke Thimm – 4:6, 1:6; Brigitte Dieterich nach einem fast dreistündigen Match bei extremer Temperatur zweimal im Tie Break mit 6:7, 6:7; Christiane Sobe ebenfalls ganz knapp mit 2:6, 6:4 und 5:10 im Match-Tie Break des 3. Satzes; Dorothee Krantz – ebenfalls knapp mit 4:6, 5:7. Die Doppel wurden anschließend wegen Kreislauf-Problemen der Sarstedter Spielerinnen beim Stand von 2:4 (Thimm/Dieterich) und 0:5 (Sobe/Krantz) kampflos für die Spielerinnen aus Bad Münder gewertet. Bei lediglich einem Pluspunkt und nur noch einer ausstehenden Begegnung gegen den Tabellen-Zweiten TSV Bemerode dürfte der Abstieg für die TKJlerinnen nicht mehr zu verhindern sein.
 Am 8. und vorletzten Punktspieltag sind noch einmal alle vier Erwachsenen-Teams im Einsatz. Am Sonnabend, 11. Juli, empfangen die Herren 40 II. Mannschaft im Heimspiel der Bezirksklasse den MTV Eintracht Borsum und haben das Ziel, mit einem Punktgewinn den Klassenerhalt bereits vor dem letzten Pflichtspiel zu sichern. Zur gleichen Zeit müssen die Herren 30 auswärts zum Entscheidungsspiel für den Landesliga-Aufstieg  beim TSV Rethen/Leine in der Verbandsliga antreten. Am Sonntag, 12. Juli, sind die Damen 40 ab 10 Uhr auf eigener Anlage Gastgeber für das Team des TSV Bemerode. Und eine Stunde später beginnt für die Herren 40 I. Mannschaft in der Verbandsklasse die Auswärtsbegegnung beim TC BW Duderstadt.

Kommentar hinterlassen