News Ticker

Landesmeisterschaften Männer-Frauen-Jugend U18


Verden. Das war ein heißes Unternehmen, die Landesmeisterschaften Männer, Frauen und Jugend U18 in Verden. Das Stadion am Berliner Ring kennen die TKJ-Leichtathleten bereits aus dem letzten Jahr, als sie bei dem Durchgang zur DMM am Start waren. Mit je einer 4x100m-Staffel bei den Männern und Ju U18 sowie mit Martiné Kregel, die über 100 m und 200 m startete, waren die TKJ-Leichtathleten in Verden mit dabei.
 Natürlich war auch in Verden das Wetter ein Thema bei den Aktiven, aber die Sprinter und Techniker steckten alles gut weg und trotzten der großen Hitze. 
Das Männerquartett stellte den Abteilungsleiter LA Alexander Maus an den Start, der für flottes erstes Tempo sorgte und den Stab an Jan Aschemann übergab. Jan sprintete auf Gegengeraden und – das wissen erfahrene Staffelläufer – dem längsten Teilstück bei der 4×100 m Staffel, ein hervorragendes Rennen. Für die zweite Kurve übernahm Andreas Zechmann den Stab und erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen mit einem tollen Kurvenlauf. Für die Schlussgerade stand mit Matthias Harmening ein starker Sprinter am Wechselraum, der den Stab sicher mit 45,12 sec. ins Ziel brachte. Mit dieser Leistung erreichte die TKJ Männerstaffel den 5. Platz bei den LM Verden.
Zurück in Sarstedt wurde erst einmal ein Blick in die ewige Vereinsrekordliste getan und erstaunt festgestellt, dass sie den Vereinsrekord (VR) gefährdet haben. Der steht mit 44,6 sec. – noch handgestoppt – in der Liste und wurde am 05.07.1970 von den unvergessenen, starken alten Leichtathleten Plich, Kaltenbach, Förster und Böttcher im Niedersachsenstadion von Hannover aufgestellt. Dazu bemerkte Startläufer und TKJ LA Abteilungsleiter Maus:„Das ist eine tolle Leistung, denn seit mindestens 2003 hatten wir nicht mehr so eine schnelle 4×100 m Staffel und zumindest sind auch noch zwei Wechsel ausbaufähig. Dann können wir wohl auch den Vereinsrekord angreifen. Die nächste Gelegenheit dazu ist der Durchgang zur Deutschen Mannschaftmeisterschaft, die am 20.09.15 in Lingen im Emsland stattfindet. Ein Gewinn ist für uns der starke Sprinter Andreas Zechmann, der in diesem Jahr bereits die Sprintstrecken 100+200 m sowohl bei den LM+BM in der AK M45 gewonnen hat. Da der VR mit der Hand gestoppt wurde, müssen bei den noch 25/100 sec. daraufgerechnet werden und deshalb ist er auch nicht mehr so weit weg!“ 
Bei den TKJ-Mädchen lief das Staffelrennen ebenfalls sehr gut. Anna Binnewies hatte für die Staffel die Startposition übernommen und das Quartett in Schwung gebracht. Dann übernahm Merle Kreibaum den Part auf der Gegengeraden und schickte nach der Staffelübergabe Sarah Tenbrock in die Kurve. Die Zielgerade übernahm dann Martiné Kregel, die den Stab sicher über den Zielstrich brachte. Der Lohn für ein starkes Staffelrennen waren 51,96 sec., zwar nicht ganz das Ergebnis, welches die vier Mädchen bei den NDM in Göttingen erzielt hatten, das aber immer noch eine klasse Leistung ist. Diese Zeit brachte dem TKJ-Quartett den 7. Platz in Niedersachsen ein.
Martiné Kregel war an beiden Tagen auf den Sprintstrecken 100 m und 200 m im Einsatz. Die Vorläufe wurden als Zeitvorläufe angesetzt, um wegen der Hitze die Zwischenläufe auszusetzen. Im vierten Zeitvorlauf erreichte Kregel 13,09 sec. und qualifizierte sich, da es keine ZL gab, mit ihrer Leistung für den C-Endlauf. Hier unterbot sie ihre Leistung aus dem ersten Lauf um 6/100 sec. auf 13,03 sec. und erreichte damit den 4. Platz.
 Auch über 200 m wurden nur Zeitvorläufe angesetzt, um die Aktiven nicht der Hitze auszusetzen. Kregel war im 3. Zeitvorlauf am Start und erreichte mit 26,94 sec. eine starke Zeit. Für einen Platz im A- oder B-Finale reichte diese Leistung aber nicht.

Kommentar hinterlassen