News Ticker

8. und vorletzter Punktspieltag TKJ Tennis Sommersaison 2015

Zu Tode betrübt am Sonnabend, himmelhoch jauchzend am Sonntag – ein Wechselbad der Gefühle machten die Herren 30 am vorigen Wochenende durch. Nachdem sie als Aufsteiger in die Verbandsliga in dieser Saison eigentlich nur den Klassenerhalt auf ihre Fahnen geschrieben hatten, gab es vor ihrem letzten Pflichtspiel am Sonnabend sogar die Chance, als bisheriger Tabellen-Führer nach der Begegnung gegen den TSV Rethen/Leine bei einem Punktgewinn auch Meister dieser neuen Klasse und erneut Aufsteiger, diesmal in die Landesliga, zu werden. Zumal ihr sicherer Punktelieferant Michael Knauer beruflich verhindert war, klappte das zumindest am Sonnabend nicht, das Sarstedter Team unterlag mit 2:4. Dabei gingen beide Doppel erst im 3. Satz verloren. Am Sonntag allerdings schlug die Mannschaft der TG Hannover III den bisherigen Tabellenzweiten, den TC BW Uelzen, so dass die TKJler und die Hannoveraner punktgleich mit 9:3 die Saison beendeten. Und dann wurde es unglaublich spannend: Beide Teams hatten auch 24:12 Matchpunkte erzielt, einen Gleichstand gab es zudem bei den Sätzen mit 52:28, aber bei den Spielen lagen die TKJler mit 357:236 gegenüber 350:240 ganz knapp vorne. Damit war klar: Meister der Verbandsliga und Aufsteiger in die Landesliga ist der TKJ Sarstedt.

Die Einzel-Ergebnisse: Jan Boochs – 6:3, 6:3; Dirk Mühe – 3:6, 0:6; Michael Schneider – 7:5, 1:6, 6:1; Philip Heinze – 6:1, 4:6, 5:7. Die Doppel – Boochs/Schneider – 4:6, 6:1, 3:6; Mühe/Heinze – 6:1, 4:6, 3:6.
 Auch die Herren 40 II. Mannschaft konnte jubeln – nicht nur über einen 4:2-Erfolg im Heimspiel der Bezirksklasse gegen den MTV Borsum, sondern damit hat das Team bereits vor dem Saison-Finale am kommenden Wochenende als momentaner Tabellen-Dritter den angestrebten Klassenerhalt gesichert. Von einem „Tennis-Krimi, der am Ende durch die clevere Doppel-Taktik gewonnen wurde“, berichtet Mannschaftskapitän Jochen Demmer. Die Einzel-Ergebnisse: Jochen Demmer – 5:7, 5:7 (nach  2,5 Stunden Spielzeit und einem vergebenen Satzball im zweiten Durchgang beim Stand von 5:4); Jörg Schatz – 2:6, 6:2. 6:4; Jürgen Dieterich gegen einen routinierten Gegner – 2:6, 1:6; Dietmar Klages gegen einen nahezu gleich starken Gegner – 7:5, 6:3. In den Doppeln wurden dann Achim Selck-Breusing und Andreas Thimm eingesetzt und es gab, so Demmer, „Spannung pur parallel auf zwei Plätzen“. Die Doppel-Ergebnisse: Schatz/Selck-Breusing – 1:6, 6:1, 6:4; Klages/Thimm – 7:5, 6:4.
 Weniger erfreulich endete der Punktspieltag für die Teams Damen 40 und Herren 40 I. Mannschaft, denn beide müssen nach einer erneuten Niederlage in die nächst tiefere Klasse absteigen.
 Die Damen 40 unterlagen im Heimspiel der Bezirksliga dem Team des TSV Bemerode Hannover mit 1:5 und spielen damit in der neuen Saison in der Bezirksklasse. Die Einzel-Ergebnisse: Kirstin Pliske – (nach starkem Spiel) 6:4, 6:1; Silke Thimm – 6:3, 3:6, 5:7; Brigitte Dieterich – 2:6, 1:6; Stefanie Hankel – (ebenfalls nach starkem Spiel)  6:7, 4:6. Die Doppel – Pliske/Dorothea Krantz – 1:6, 3:6; Dieterich/Hankel – 1:6, 0:6.
 Die Herren 40 I. Mannschaft unterlagen auswärts in der Verbandsklasse beim TC BW Duderstadt mit 2:4, wobei beide Doppel erst im Match–Tie Break des 3. Satzes entschieden wurden. Damit ist der Abstieg in die Bezirksliga besiegelt. Die Einzel-Ergebnisse: Alexander Rockel – 4:6, 3:6; Oliver Frie – 6:7, 3:6; Jens Kruse 6:3, 5:0 für Kruse – Aufgabe des Gegners; Andree Zahir – 1:6, 3:6. Die Doppel – Rockel/Kruse – 7:5, 3:6, 10:4; Frie/Zahir – 6:4, 5:7, 8:10. 
Am 9. und letzten Punktspieltag ist nur noch das Team Herren 40 II. Mannschaft im Einsatz und beendet dann als letzte TKJ-Mannschaft die Punktspiel-Sommersaison 2015. Um 14 Uhr empfängt die Mannschaft den TC RG Lehrte auf der vereinseigenen Anlage am Festplatz. Das ist dann ein Spiel um die berühmte „Goldene Ananas“, denn es geht eigentlich um nichts mehr. Der Klassenerhalt ist gesichert, ein Aufstieg wäre selbst bei einem Erfolg nicht mehr möglich.

 

Kommentar hinterlassen