News Ticker

Teilnehmer*innen für TPZ-Theaterprojekt „Schräge Vögel“ gesucht

Hildesheim. Willkommen sind Menschen mit und ohne psychotherapeutische Erfahrungen Alle Vögel suchen Futter, bauen sich ein Nest und singen auf einem Ast. Alle Vögel? Nein! Schräge Vögel singen eine neue Melodie, wirken ein bisschen zerzaust, haben Wurm- oder Höhenangst. Für ein neues Projekt des Theaterpädagogischen Zentrums Hildesheim (TPZ) suchen die beiden Theaterpädagog*innen Karu-Levin Grunwald und Silke Pohl Frauen und Männer ab 18 Jahren mit und ohne psychotherapeutische Erfahrungen, die auf der Bühne mit Mitteln des biografischen und dokumentarischen Theaters Einblick in kleine, große und alltägliche Macken geben möchten. Menschliche „schräge Vögel“ und der gesellschaftliche Blick auf sie sind das Thema; das Material sind Berichte, Texte und Improvisationen der Mitwirkenden sowie Beobachtungen in Kunst, Medien und „freier Wildbahn“. Zwei öffentliche Aufführungen finden im Mai 2016 statt. Interessierte sind eingeladen, am Mittwoch, 9. Dezember und Mittwoch, 16. Dezember von 16 bis 19 Uhr in der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) an einem kostenlosen Schnupper-Workshop teilzunehmen. Treffpunkt ist die Bushaltestelle „Goschentor“. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des TPZ telefonisch unter 0 51 21-31 432 oder per E-Mail an schraeger.vogel@tpz-hildesheim.de entgegen. Die Teilnahmegebühr für das gesamte Projekt beträgt 45 Euro (ermäßigt 30 Euro). „Schräge Vögel“ wird gefördert von Aktion Mensch, der Johannishofstiftung, dem Landschaftsverband Hildesheim e.V. und dem Landkreis Hildesheim.

Kommentar hinterlassen