News Ticker

Stadtmeisterschaft-Abschluss 2016

Stadtmeisterschaft-04

Die Mitglieder des SV Sarstedt von 1951 (SV51) zeigten sich bei der Stadtmeisterschaft „Stadtmeisterlich“. Zum 42. Mal hatten die Schützenvereine der Stadt Sarstedt zur Abschlussveranstaltung ihrer Stadtmeisterschaft eingeladen. Ausgetragen wird diese Stadtmeisterschaft von Anbeginn mit dem Luftgewehr. Vorangegangen waren die Wettkämpfe im Freihandbereich mit 6 Durchgängen, die auf unterschiedlichen Ständen ausgetragen wurden. Anfang Februar traten dann die Schützinnen und Schützen im Alters- und Seniorenbereich in der Disziplin sitzend-Auflage an. Ebenfalls dabei waren die Jugendlichen der Vereine, die allerdings ihr Sportgerät „Freihand“ bewältigen mussten. Die Bürgermeister, Bürgermeisterstellvertreter, Ehren- und Altbürgermeister wiederum durften sich setzen, um ihre Schüsse abzugeben.
Die Siegerehrung im Jugendbereich erfolgte, entsprechend dem Wunsch der Jugendlichen, gleich nach dem Wettbewerb. Alle anderen mussten bis zum Abschluss warten.
So trafen am vergangenen Samstag die Teilnehmer zur Abschlussveranstaltung und Siegerehrung im Dorfgemeinschaftshaus in Gödringen ein, denn der SV „Vivat“ Gödringen war in diesem Jahr Ausrichter der Veranstaltung. Anwesend waren die Schützinnen und Schützen aller zur Stadt Sarstedt gehörenden Ortsteile sowie die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Stadt Sarstedt und ihrer Ortsteile. Der Vorsitzende des SV „Vivat“ Gödringen, Rainer Weise, begrüßte die Anwesenden und war über die Beteiligung an diesen Abend hocherfreut. Bürgermeisterin Heike Brennecke hatte nicht nur anerkennende Worte mitgebracht, sondern auch ein Präsent für den Jungschützen Dimitrij Stanke vom SV51 dabei, der an den Deutschen Meisterschaft 2015 in München teilgenommen hatte. Stanke belegte dabei einen hervorragenden 18. Platz bei 80 Startern.
Rundenwettkampfleiter Reinhard Franke begann die Siegerehrung mit den Freihandschützen. Von den sieben im Stadtgebiet angesiedelten Schützenvereinen hatten fünf ihre Mannschaft entsandt. Gefordert waren pro Durchgang mindestens 3 und höchstens 4 Teilnehmer. In die Wertung kommen immer die drei besten Schützen einer Mannschaft. Leider hatten die Gödringer und auch die Schliekumer Schwierigkeiten für alle Durchgänge genügend Leute zur Verfügung zu haben, wodurch beide Mannschaften in mehr als zwei Durchgängen nur geschwächt an den Start gehen konnten.
Zu ihrem ersten Titel „Stadtmeister“ konnte Reinhard Franke den Teilnehmern des SV51 gratulieren. Die Mannschaft mit Patrick Heitsch, Felicitas Nickel, Dimitrij Stanke und Nicolas Nickel erreichten ein Gesamtergebnis von 5004 Ring. Platz 2 der Mannschaftswertung ging an den KKS Heisede (4747) und Platz 3 an die Alte Schützengilde (ASG) (4731). Der Vorjahressieger „Vivat“ Gödringen musste sich mit Platz 4 begnügen und Platz 5 ging an die Schliekumer Schützen. In dieser Disziplin darf sich Felicitas Nickel, aus der Schülerklasse des Schützenvereins SV51 kommend, Stadtmeister nennen. Damit ist sie wohl die jüngste Stadtmeisterin, die Sarstedt im Laufe der Jahre vorzuweisen hatte. Sie hat nicht nur alle männlichen Kollegen hinter sich gelassen, sondern konnte im letzten Durchgang mit 289 Ring das beste Ergebnis des gesamten Wettbewerbs vorweisen. Als beste Schützen der Vereine wurden Karen Nilson (KKS Heisede), Tobias Grasse (Vivat Gödringen), Martin Henschkowski (SGi Schliekum), Sebastian Sander (ASG) und Harald Kellner (SV Ruthe) geehrt.
Die Alters-Mannschaft des SV51 mit den Schützen Guntbert Meyer, Birgit Meyer, Bibiana Winnecke und Stefan Schneider brachten es auf 950,1 Ring Gesamtergebnis. Das bescherte ihnen den Mannschaftssieg und den zweiten Titel „Stadtmeister“. Platz 2 ging mit 940,8 Ring an die Mannschaft des SV „Vivat“ Gödringen und für Platz 3 wurden die Schützen der ASG geehrt. Sie konnten ein Endergebnis von 935,1 Ring vorweisen. Auf den Plätzen folgten die Mannschaften des KKS Giften (930,4) und des KKS Heisede (926,1). Bester Einzelschütze der Altersklasse und damit „Stadtmeister“ ist Guntbert Meyer mit 318,4 Ring. Platz 2 ging an seine Ehefrau Birgit Meyer mit 316,1 Ring und für Platz 3 wurde Bibiana Winnecke (315,1) geehrt. Alle drei gehören dem SV’51 an.
Auch im Seniorenbereich ging der Titel „Stadtmeister“ an die Recken des SV51. Ihre Mannschaft mit Ulrich Beer, Anita Kuhnert, Regina Wischnewski und Klaus Döring hatten ein Endergebnis von 943,1 Ring vorzuweisen. 937,8 Ring und damit Platz 2 erreichte die Mannschaft der ASG und Platz 3 mit 928,3 Ring ging an den KKS Giften. Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften des SV „Vivat“ Gödringen (926,0), KKS Heisede (924,2 und SV Ruthe (921,6). Bester Einzelschütze der Senioren ist Ulrich Beer mit 315,4 Ring. Allerdings wurde er nicht Stadtmeister, da er in einer „Fremdgemeinde“, nämlich Laatzen/Gleidingen, wohnt. Als Stadtmeister im Seniorenbereich wurde Klaus Döring (314,9/SV‘51) ausgezeichnet. Ulrich Beer (SV51) belegte daher Platz 2, wie durch die Rundenwettkampfordnung ausgeschrieben. Für Platz 3 wurde Walter Meier (Vivat Gödringen) ausgezeichnet.
Nun waren noch die Bürgermeister auszuzeichnen. Von den Eingeladenen waren 10 Personen dieser Aufforderung gefolgt. Der Spannung wegen wurde die Ehrung mit Platz 10 begonnen. Ihre Urkunden erhielten die Gewinner aus den Händen von Manfred Furich (Ruthe), der nicht an diesem Wettbewerb teilgenommen hatte. Aufgerufen wurden Heidi Weise (10./Gödringen), Dr. Ingrid Otto (9./Gödringen), Karl-Heinz Wondratschek (8./Sarstedt), Wilfried Töttger (7./Schliekum), Rita Trottnow (6./Giften), Peter Kothe (5./Heisede), Hans Wehling (4./Giften), Heike Brennecke (3./Sarstedt), Achim Bäte (2./Hotteln) und Dirk Warnecke (1./Hotteln). Die drei Erstplatzierten erhielten je einen Pokal.
Nach dieser doch sehr umfangreichen Siegerehrung wurden die Teilnehmer noch von Frank Wessels, einem Zauberer der Extraklasse, unterhalten. Im September 2016 beginnt die 43. Saison der Sarstedter Stadtmeisterschaft im Schießsport.

Kommentar hinterlassen