News Ticker

So sieht man Kinder im Dunkeln gut! Warnwesten für Erstklässler der Regenbogenschule

 

27102016regenbogenwarnwesten-kopieDraußen werden die Stunden mit Tageslicht immer weniger. In der „dunklen Jahreszeit“ sind Verkehrsteilnehmer besonders gefordert, aufeinander acht zu geben. Gerade Kinder werden zu oft übersehen.

Die Regenbogenschule hat deshalb auch dieses Jahr wieder beim ADAC Warnwesten bestellt, die für die Schule kostenlos sind. Dazu hatte Rektorin Marion Heuer aus Anlass der Verteilung Kriminalhauptkommissar Peter Franzke von der Sarstedter Polizei eingeladen. Er sprach mit den 96 Erstklässlern und den 10 Mädchen und Jungen des Schulkinderclubs noch mal über die Gefahren des Straßenverkehrs. Dabei ging es um allgemeine Ratschläge, wie den Hinweis, sich an Bushaltestellen in ordentlichen Reihen anzustellen oder auf dem Schulweg möglichst in kleinen Gruppen unterwegs zu sein, aber auch um passive Schutzmaßnahmen.

Reflektoren an der Kleidung können die Sicherheit für die Kinder erhöhen. Ebenso wie helle Jacken und Mützen oder solche mit Reflektorstreifen. Die beiden Erstklässler Philip und Jonathan hatten deshalb einen spontanen Auftritt: Ihre Jacken in leuchtendem Neon-Gelb und kräftigem Hellgrün sind vorbildlich und für Autofahrer gut zu sehen. Die ADAC-Warnwesten lassen sich gut auch über die Winterbekleidung tragen. Und weil sie Kapuzen haben, werden die Kinder auch dann, wenn sie einen dunklen Ranzen tragen, von hinten gut gesehen.

BU zu Warnwesten: Alle Kinder der ersten Klassen und des Schulkinderclubs der Regenbogenschule bekamen leuchtend gelbe Warnwesten geschenkt. Sarstedt (stb). 

Kommentar hinterlassen