News Ticker

Trotz Niederlage knallen die Korken

Erwartungsgemäß hatten die Herren 30 der TKJ-Tennisabteilung im Punktspiel der Verbandsliga gegen den Meisterschaftsfavoriten DTV Hannover keine Chance und unterlagen im vorletzten Pflichtspiel der Wintersaison 2016/2017 deutlich mit 0:6. Team-Sprecher Michael Knauer, der beim Sarstedter Adventslauf im Einsatz war und nicht spielen konnte, sieht das aber ganz realistisch: „An der Niederlage hätte das auch nichts geändert, wenn ich hätte mitspielen können.“
Die Einzel-Ergebnisse: Jan Boochs – 0:6, 1:6; Michael Schneider – 4:6, 1:6; Dirk Mühe – 1:6, 3:6; Philip Heinze – 2:6, 1:6. Die Doppel: Schneider/Mühe – 2:6, 1:6; Boochs/Heinze – 3:6, 1:6.
Doch trotz der Niederlage knallten in Sarstedt die Sektkorken, denn der SV Esbeck hat an diesem Punktspieltag das Team aus Alfeld mit 4:2 besiegt. Damit stehen die Alfelder neben Göttingen, die ihre Mannschaft vor Beginn der Saison vom Punktspielbetrieb abgemeldet hatten, als zweiter Absteiger fest. Und nicht nur das ist eine gute Nachricht für die TKJler, sondern sie belegen auch nach der Niederlage gegen den DTV Hannover weiterhin mit 4:2 Zählern den 2. Platz der Verbandsliga, den sie im letzten Punktspiel am kommenden Sonntag, 18. Dezember, ab 11 Uhr, im Heimspiel in der Tennishalle in der Giesener Straße gegen TC Alfeld unterstreichen können. Die Alfelder haben bisher noch keinen einzigen Punkt geholt, halten mit 0:6 Zählern die „Rote Laterne“. Sollten also die Sarstedter am kommenden Sonntag, womit gerechnet werden darf, erfolgreich sein, würden sie die Saison auf dem 2. Platz beenden. „Damit konnte überhaupt nicht gerechnet werden, denn das Saisonziel lautete lediglich „Klassenerhalt““, freut sich der Team-Sprecher. (jm)

Kommentar hinterlassen