News Ticker

Kantorei besteht seit 95 Jahren

Der Vorstand der Kantorei St. Nicolai und geehrte, langjährige Mitglieder: (v.l.n.r.) Regina Beetz, Hartmut Böttcher, Karen Weinberger, Waldtraut und Gert-Helmut Gruber, Monika Spiertz, Margrit Seidel, Ursula Schlums, Dr. Rolf Peterß, Herman Bolzek, Ursula Kalisch Foto: Joachim Engel

Ehrungen bei der JHV

Die Kantorei der St. Nicolai-Gemeinde wurde vor nunmehr 95 Jahren im November 1921 gegründet. Im März 1922 gab sie sich die erste Satzung und wurde 1925 Mitglied im Kirchenchorverband. Daran erinnerte Chorobmann Dr. Rolf Peterß in seinem Jahresbericht bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 15. Februar 2017. Darüber hinaus zählte er noch einmal die vielfältigen Auftritte in den Gottesdiensten, den Beitrag zum „Abend der Genüsse“ und das Konzert am 2. Advent auf. Besonders hob er die Highlights des Konzerts beim „Abend der Genüsse“ mit den stimmungsvollen, ganz weltlichen Volks- und Liebesliedern aus drei Jahrhunderten hervor und das Adventskonzert mit dem Weihnachtsoratorium von Carl Heinrich Graun, mit dem Chor und Projekt-Orchester unter der Leitung von Kantor Joachim Engel die Zuhörer begeisterten. Ein Glücksgefühl, das bei allen noch lange nachklang. Auch Joachim Engel drückte seine Freude über die gelungenen Konzerte aus; vor allem aber über seine Freude, mit dem Chor musizieren zu dürfen.

Danach konnten langjährige Mitglieder mit einer Urkunde des Kirchenchorverbandes und einem Blumenstrauß besonders geehrt werden. Für 10 Jahre Zugehörigkeit zur Kantorei wurde Monika Spiertz geehrt, für 25 Jahre Edda Großmann und Dr. Rolf Peterß für 30 Jahre. Besondere Treue zum St. Nicolai-Kirchenchor zeigen Gert-Helmut Gruber, der bereits seit 50 Jahren und Hartmut Böttcher, der seit 55 Jahren der Kantorei aktiv verbunden ist.

Bei der anschließenden turnusgemäßen Wahl aller Vorstands- und Beiratsmitglieder wurden alle in ihren Ämtern bestätigt. Chorobmann ist weiterhin Dr. Rolf Peterß, seine Stellvertreter sind Monika Spiertz und Gert-Helmut Gruber, als Kassenführerin wurde bestätigt Regina Beetz und als Schriftführerin Waldtraut Gruber. Kassenprüferinnen sind Ursula Schlums und Ursula Kalisch, Notenwart Hermann Bolzek und im Chorbeirat Christiane Beinhoff, Karen Weinberger, Ursula Schlums und Waldtraut Gruber.

Eine lebhafte Diskussion schloss sich an die Wahlen an. Der Abend endete mit einem gemütlichen Umtrunk.

Die Kantorei freut sich auch weiterhin über neue Sängerinnen und Sänger. Singen ist gesund, macht froh und hält jung! Der Chor übt mittwochs ab 19.30 Uhr im Gemeindesaal Eulenstraße. Da jetzt neue Stücke eingeübt werden, wäre ein Einstieg jederzeit möglich. Spontane Gäste sind bei der Probe herzlich willkommen. (stb)

 

Kommentar hinterlassen