News Ticker

Mehrere Einbrüche in Sarstedt

In der Nacht zum Mittwoch, 8. März 2017 wurden im Stadtgebiet Sarstedt gleich mehrere Einbrüche verübt.
In der Holztorstraße gelangten unbekannte Täter durch eine Holztür, die sie zuvor aufgehebelt hatten, in eine Massagepraxis und durchsuchten sämtliche Räume. Aus der Getränkekasse wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro.
Im Sarstedter Hallenbad versuchten Täter, in die Gastronomie zu gelangen. Dazu hebelten diese ein Fenster und eine Notausgangstür auf. Nach Auslösen einer Alarmanlage um 1.44 Uhr ließen die Täter von weiteren Tathandlungen ab und flüchteten. Eine Fahndung seitens der Polizei verlief erfolglos.
In der Ruther Straße brachen Täter mit brachialer Gewalt die Metalltür zum Vereinsheim des SV Sarstedt auf. Auch hier suchten die Täter vermutlich Geld, welches nicht vorhanden war. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro.
Das Vereinsheim des FC Ruthe in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. ist ebenfalls betroffen. Hier versuchten die Täter vergeblich eine Tür aufzuhebeln. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.
Ebenfalls in dieser Nacht haben Vandalen die Räumlichkeiten der Jugendhilfestation Nord, die in der Albert-Schweitzer-Schule untergebracht ist, verwüstet und beschädigt. Die Fenster der Räumlichkeiten wurden fast komplett eingeschlagen. Ob die Täter etwas entwendet haben, konnte noch nicht festgestellt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 12.000 Euro. In allen Fällen bittet die Polizei in Sarstedt um Hinweise unter T. 05066-9850.
Verdächtige Personen, die bei der Ausübung einer Straftat beobachtet werden, sollten sofort über Notruf „110“ gemeldet werden. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang auch darum, nicht selbst einzugreifen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*