News Ticker

Musiktage-Veranstalter bei der „Plattenkiste“ zu Gast

Sie nutzten die „Plattenkiste“ des NDR 1 Niedersachsen, um auf die Sarstedter Musiktage aufmerksam zu machen: Am 9. August zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Niklas Jentzsch, Jörg Reimann und Dirk Eichler mit Moderator Michael Thürnau über die Veranstaltung, die in diesem Jahr vom 11. bis 20. August stattfindet. Ausgerichtet wird diese vom Förderverein für Musik und Sport in der Stadt Sarstedt e.V. alle zwei Jahre.

„Der Förderverein ist für die Stadtläufe jeweils am 3. Advent und die Musiktage in Aktion“, erklärte Dirk Eichler. Der Verein entstand wegen der Gemeinnützigkeit 2009 aus dem Stadtmarketing heraus. Unter dem Motto „Sarstedt macht Musik“ soll es nun für 10 Tage wieder sehr musikalisch werden. Schulen und Kindergärten beteiligen sich, viele Bands, Orchester und Chöre sind dabei. Etwa ein halbes Jahr vorher melden sich die Bewerber an. Sarstedt steht schon lange für Musik: Die Scorpions sind wohl die berühmtesten Musiker, deren Wurzeln in Sarstedt sind.   

Jörg Reimann ist selbst Gitarrist und macht schon seit 40 Jahren in verschiedenen Bands Musik. Sein Herz schlägt für den „Rock“. Sowohl mit eigenen Stücken als auch mit gecoverten Titeln tritt er mit zwei Bands in Sarstedt auf. Er schwärmt auch von den geplanten Kneipenkonzerten, von Duos und Trios, und vor allem davon, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. Eine Art „Musikhopping“ bietet den Gästen in Sarstedt die Chance, mal hier und mal da reinzuhören – und zu bleiben, wo es ihnen besonders gut gefällt. „Durch die Jugendförderung sind sehr viele Möglichkeiten entstanden“, erklärt er: „Viele junge Künstler stehen nun auf der Bühne und haben ein tolles Programm anzubieten.“

Um die Technik kümmert sich Niklas Jentzsch. Er ist in der 11. Klasse und spielt im Schulorchester. „In den Stadtsaal passen um 300 Leute“, sagt er. Den Sponsoren ist er dankbar für die Unterstützung und freut sich sehr darauf, überall mit anpacken zu dürfen und auch über die vielen Auftritte.

Bei einem ist er selbst mit dabei, denn „beim „Abend der Genüsse“ am Samstag, den 12. August  in der Nikolaikirche tritt sein Schulorchester auf, verrät er.

Eintritt nehmen die Sarstedter nicht, ebenso wie die meisten Musiker. Etwa 1000 werden es sein. Das Eröffnungskonzert findet am morgigen Freitag, 11.08., in der Sarstedter St. Paulus-Kirche mit dem Kammerorchester Bothfeld und Chören statt, aber auch ein Jazzkonzert wird es am Eröffnungstag geben. Möglich ist dies durch die Unterstützung der Stadt und vieler Sponsoren. Wer jetzt unbedingt miterleben will, was die Stadt zu bieten hat, kann sich das Programm auf www.sarstedter-musiktage.de ansehen, empfiehlt Dirk Eichler.

Foto v.l.: Michael Thürnau, Niklas Jentzsch, Jörg Reimann und Dirk Eichler

Kommentar hinterlassen