News Ticker

Tolles Handballwochenende beim 4. Sarstedter Jugendcup

56 Teams in vier Altersklassen kämpften am vergangenen Wochenende in der Sporthalle des Gymnasiums und der Oberschule um den Pokal im 5. Sarstedter Jugend-Handballcup. Die Zuschauer bekamen an den beiden Tagen 112, teilweise packende, Begegnungen zu sehen. Für einen reibungslosen und verletzungsfreien Verlauf des Jugendcups sorgten neben zahlreichen Schieds- und Kampfrichtern aus dem Jugend- und Erwachsenenbereich der TKJ-Handballabteilung, auch die minutiös ausgearbeiteten Spielpläne von Organisator Nico Gütt, die auch in diesem Jahr sicherstellten, dass der Zeitplan ohne größere Verzögerungen eingehalten werden konnte.

Am Samstagmorgen spielten zunächst die männliche und weibliche C-Jugend Jahrgang 03/04 und um den Pokal. In der wC ging dieser an die HSG Laatzen-Rethen, die das Finale gegen den TSV Burgdorf gewann. Auf Platz 3 landete die Mannschaft des TKJ Sarstedt. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass hier die D-Jugend Mannschaft des Jahrgangs 2005 am Start war, die kurzfristig eingesprungen war, um das Teilnehmerfeld zu komplettieren.
Nachmittags gehörte die Halle den B-Jugend Mannschaften der Jahrgänge 02/01. Bei den Mädchen konnte sich der TSV Burgdorf in einem packenden Finale gegen die HSG Hannover Badenstedt durchsetzen. Die Mädchen des TKJ landeten auf Platz 5. In der mB besiegte Eintracht Hildesheim I den HSV Nordstars. Die TKJ-Jungen wurden auf Platz 6 verwiesen.
Weiter ging es am Sonntag mit den Spielen der E-Jugend Mannschaften der Jahrgänge 07/08. In der wE siegte im Finale die HSG Hannover-Badenstedt gegen den TSV Burgdorf. Das Spiel um den 3. Platz konnten die Mädchen des TKJ Sarstedt gegen den TVE Sehnde für sich entscheiden. Bei den Jungs ging der Finalsieg an den Hannoverschen SC, der gegen die Sportfreunde Söhre die Nase vorn hatte. Die TJK Jungs hatten nicht ganz so viel Glück wie die Mädchenmannschaft und mussten sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.
Den letzten Teil des Turniers bestritten am Nachmittag die D-Jugend Teams Jahrgang 2005/2006. In der mD setze sich der Hannoversche SC im Finale gegen die JSG Weserbergland durch, wohingegen sich das Team des TKJ Sarstedt als guter Gastgeber erwies und allen teilnehmenden Mannschaften den Vortritt ließ.
Pokalsieger der wD wurde die Mannschaft TKJ Sarstedt I Jg. 2005, die sich im Finale problemlos gegen die HSV Nordstars durchsetzen konnte. Die Mannschaft TKJ Sarstedt II Jg. 2006 unterlag im kleinen Finale dem TuS Bothfeld und erreichte den 4. Platz.
Sowohl die Organisatoren als auch die teilnehmenden Mannschaften freuten sich über zahlreiche Zuschauer, die in die Halle gekommen waren, um die Spiele des Handballnachwuchses zu verfolgen. Dabei hatte das Orga-Team alle Hände voll zu tun, um den Ansturm am Buffet zu bewältigen, was jedoch dank der tatkräftigen Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helfer und Eltern ohne Probleme gelang. Selbst als sich zeigte, dass von den seitens der FSV auf der Außenanlage gleichzeitig organisierten Leichtathletik-Kreismeisterschaften zahlreiche Besucher das Buffet stürmten, punkteten die Handballer mit Improvisationstalent und Spontanität und schafften es, jeden Teller zu füllen. Besonderer Dank von Nico Gütt ging daher an die vielen Ehrenamtlichen, die bei Auf- und Abbau, als Schiedsrichter, im Kampfgericht, als Helfer oder Spender zu dem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beitrugen und hier insbesonders an Hilke Brunken-Harms, Andreas Jentzsch und Grit Janke-Lenz, die die Organisation des Caterings an den beiden Tagen übernommen hatten. Nico Gütt selbst bekam von Abteilungsleiterin Susann Haake ein großes Dankeschön für die Organisation der Veranstaltung.

Für die Handballer beginnt Ende August der reguläre Punktspielbetrieb, in dessen Verlauf sicherlich in allen Altersklassen des Schüler-, Jugend- und Erwachsenenbereichs weitere spannende Spiele in Sarstedt zu sehen sein werden.

1 Kommentar zu Tolles Handballwochenende beim 4. Sarstedter Jugendcup

  1. Schlechte Pressearbeit, wenn der überaus starke 2.Platz der männlichen C-Jugend überhaupt keine Erwähnung findet, sehr schade!!!

Schreibe einen Kommentar zu Sven Lehmann Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*