News Ticker

TKJ-Athleten werden zehnmal Kreismeister und stellen zwei Vereinsrekorde ein

Zu den jährlich ausgetragenen Kreismeisterschaften in verschiedenen Einzeldisziplinen für den Jugend- und Erwachsenenbereich hatte traditionell Eintracht Hildesheim zu sich auf den Sportplatz geladen. Trainer Matthias Harmening und seine Athleten des TKJ Sarstedt folgten dieser Einladung gerne und stellten ihr Können im hiesigen Leichtathletikkreis unter Beweis. 

Auftakt des Wettkampftages bildete ein 5000-Meter-Lauf, der als Rahmenwettbewerb durchgeführt wurde. Angemeldet für diese Distanz hatte sich die TKJlerin Janine Thürnau (Frauenklasse). Die eigentlich passionierte Volksläuferin wollte nun auch auf der Rundbahn zeigen, was sie kann. Mit ihrer schnellen Zeit von 19:58,03 Min. blieb Thürnau nicht nur unter ihrem persönlichen Ziel, unter 20 Minuten zu laufen, gleichzeitig verbesserte sie auch den seit 20 Jahren bestehenden Vereinsrekord um fast eine Minute. 

Matthias Harmening startete im Weitsprung und im 200-Meter-Sprint in der Männerhauptklasse. Hierbei belegte er Platz drei im Weitsprung (5,55 m) und sicherte sich im Sprint – trotz schwieriger Windbedingungen – den Kreismeistertitel über 200-Meter (24,61 Sek.). Jannik Ostwald (U18) ging ebenfalls für den 200-Meter-Sprint an den Start und überraschte mit einer neuer Bestzeit von 24,53 Sek. und Platz 2 im Kreis Hildesheim. Im 100-Meter-Sprint ließ Jannik jedoch niemanden mehr an sich vorbei und wurde vor seinem drittplatzierten Vereinskollegen Jannis Kreibaum (U18/12,25 Sek.) neuer Kreismeister in 12,00 Sek. Ebenfalls Platz drei belegte Jannis im Weitsprung (5,34 m). Zusammen mit Jan Obergünner (erst M15) liefen die Sprinter Jannis und Jannik und ihr Trainer Matthias Harmening die 4×100-Meter-Staffel bei den Männern mit. In guten 46,93 Sek. wurde der Staffelstab sicher ins Ziel transportiert und sorgte für einen weiteren Kreismeistertitel bei den Sarstedtern. 

Im weiblichen Jugendbereich wollte man den Männern in nichts nachstehen und so gelang es auch der U20-Staffel mit Merle Kreibaum, Anna Binnewies, Sarah Tenbrock und Layla Bösel, in 53,27 Sek. Kreismeisterinnen über 4×100-Meter zu werden. Auch in ihren Einzeldisziplinen waren sie erfolgreich: Im Weitsprung belegten die Sarstedterinnen alle Podiumsplätze mit Anna auf dem 3. Platz (4,67 m) hinter Merle (4,82 m, Platz 2) und der neuen Kreismeisterin Sarah Tenbrock (4,91 m). Im 100-Meter-Sprint wurde hingegen Merle Kreismeisterin in 13,09 Sek. und Sarah belegte einen guten 3. Platz (13,68 Sek.). Überraschend wurde Merle zudem in ihrem ersten Dreisprung-Wettbewerb Kreismeisterin, hierbei erreichte sie eine Bestweite von 10,40 m. Und nicht nur das – sie hält nun auch den Vereinsrekord des TKJ Sarstedt. Weitere Kreismeisterinnen wurden Neele Hebel (W11) auf der 2000-Meter-Strecke (7:47 Min.) und Emily Pischke (W13), die mit 10,02 Sek. erneut ihre persönliche Bestzeit einstellte und diesen Titel aus dem Vorjahr verteidigte.

In den technischen Disziplinen des Hochsprungs und beim 110-Meter Sprint über die Hürden (21,83 Sek.) konnte sich Noah Rabe (U20) jeweils als Sieger und Kreismeister durchsetzen. Besonders freute sich Noah über seine neue persönliche Bestleistung mit 1,65 m im Hochsprung. Mit insgesamt 10 Kreismeistertiteln und den vielen vorderen Platzierungen können alle Sarstedter sehr zufrieden sein.

Foto (Harmening): (v.li.) hintere Reihe: Trainer Matthias Harmening, Sarah Tenbrock, Jannis Kreibaum, Noah Rabe, vordere Reihe: Merle Kreibaum, Anna Binnewies, Jannik Ostwaldt, Jan Obergünner.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*