News Ticker

Unterwegs mit dem Klecks-Mobil

Jugendpflege setzt zur Überbrückung auf Ausflüge

Da noch bis voraussichtlich Ende des Jahres die Räumlichkeiten im Jugendzentrum Klecks wegen der laufenden Sanierungsarbeiten infolge eines Wasserschadens nicht genutzt werden können, haben sich Jessica Schablow und Thomas Schlüter von der Stadtjugendpflege etwas einfallen lassen, um dennoch attraktive Abwechslung für „ihre“ Kinder und Jugendlichen zu bieten. Von Oktober bis Dezember haben sie in fast jeder Woche an wechselnden Werktagen einen Ausflug organisiert. Manches, wie ein Theaterbesuch mit „Blick hinter die Kulissen“, Kino oder die LEGO-Ausstellung im Roemer-Pelizaeus-Museum in Hildesheim mit Bau-Workshop werden mit öffentlichen Verkehrsmitteln gemeinsam angefahren, zu anderen Zielen kutschieren die Jugendpfleger im Auto. Möglich ist das, weil die Jugendpflege stolzer Nutzer eines neuen „Klecks-Mobils ist. Während der alte Kleinbus keinen Schönheitswettbewerb mehr gewinnen konnte, schnurrt der neue Wagen nun leise und zuverlässig. „Wir freuen uns riesig! Wer das alte Auto kennt, weiß, warum“, grinst Thomas Schlüter.

Bereits übermorgen, am Mittwoch, dem 25. Oktober startet um 15 Uhr der erste Trip nach Bad Salzdetfurth zum Adventure-Golf. Später folgen Hallensoccer und Bowlen in Hildesheim, Kegeln im Innerstebad, ein Besuch des Parks der Sinne in Laatzen und Bouldern, d.h. Klettern in Hannover.

Die Programm-Flyer werden derzeit verteilt.

Anmeldungen sind über den den Flyern beigelegten Anmeldungszettel möglich. Dieser steht jedoch auch auf der Homepage des Klecks unter www.juz-klecks.de bereits zum Runterladen.

 

Basteln und Spielen

Auch wenn das Klecks nun viel on tour ist: Klassiker wie Basteln und Gesellschaftsspiele sollten dennoch nicht zu kurz kommen. Deshalb bieten die Stadtjugendpfleger im November wieder eine Bastelaktion im Werkraum der Regenbogenschule an. An drei Nachmittagen wird geklebt, geschnitten und dekoriert. „Das KLECKS möchte sich dieses Jahr wieder am Weihnachtsmarkt der Mühle Malzfeld beteiligen“, verrät Jessica Schablow. „Die Kinder machen mit beim vorbereitenden Basteln als auch beim Verkaufen auf dem Weihnachtsmarkt.“

Außerdem gibt es einen Spielenachmittag gemeinsam mit alten und jungen Spielern und Spielerinnen im Altenheim St. Nicolai, wohin für die kommenden Wochen auch das Kommunale Kinderkino ausgewandert ist: Bingo, Mensch ärgere dich nicht oder Kniffel bringen allen Spaß.

 

Freuen sich über die Möglichkeit, auch während der Sanierung des KLECKS den Sarstedter Kindern abwechslungsreiche Unterhaltung zu bieten: Jessica Schablow und Thomas Schlüter vor dem neuen Klecks-Mobil.

Kommentar hinterlassen