News Ticker

Unfall auf der B6

 

Erneuter Unfall auf der B6 am Sonntag, dem 18. Februar. Laut Polizeiangaben kam es zu einem Unfall zwischen einem 34-jähriger Ahrberger, der mit seinem VW Golf gegen 17.45 Uhr auf der Hildesheimer Straße aus Ahrbergen kommend auf die Kreuzung zur B6 in Richtung Hannover abbiegen wollte, und einem 30-Jährigen aus Giesen. Dieser war mit seinem Mercedes zur selben Zeit auf der B6 aus Sarstedt kommend in Richtung Hildesheim unterwegs. Er missachtete das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage, wodurch es zu der Kollision beider Fahrzeuge auf der Kreuzung kam. Durch den Unfall wurde der Ahrberger leicht verletzt. Die hochschwangere Beifahrerin des 30-jährigen Gieseners wurde vorsichtshalber in die Helios-Klinik Hildesheim eingeliefert. Hier brachte sie am Tag darauf gegen 18 Uhr eine gesunde Tochter zur Welt.
Da aus den verunfallten Fahrzeugen Betriebsstoffe ausliefen, forderte die Polizei die zuständige Feuerwehr an. Von der Leitstelle in Hildesheim wurde gegen 17.55 Uhr die Ortsfeuerwehr Ahrbergen angefordert, die mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters Julian Goldammer und mit Ortsbrandmeister Klaus-Dieter Wegner ausrückte.
An der Unfallstelle reinigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Fahrbahn, streuten die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel ab und unterstützten die Polizei bei der Verkehrssicherung. Die Bundesstraße 6 war laut Polizei Sarstedt für rund drei Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.
Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf 18.000 Euro.

Kommentar hinterlassen