News Ticker

Feuerwehrsenioren aus Hessen in Laatzen zu Gast

Mitglieder der befreundeten Feuerwehr aus dem hessischen Hofbieber/Rhön waren über Pfingsten zu Gast bei der Ortsfeuerwehr Laatzen. Die kleine Gruppe sah sich nicht nur den historischen Ortsteil Grasdorf an, sondern besuchte auch die Landeshauptstadt Hannover inklusive der Herrenhäuser Gärten. Bei herrlichem Sonnenschein war der Ausflug ein tolles Erlebnis.
Seid 1980 besteht die Partnerschaft zwischen den Ortsfeuerwehren Laatzen und Hofbieber-Mitte, damals führte ein Ausflug die Laatzener in die hessische Rhön. Bei dieser Gelegenheit lernten sich beide Seiten kennen und in den folgenden Jahren entstand eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Feuerwehren. Ob Jugendfeuerwehr, Senioren, Einsatzabteilung oder auch auf der Basis entstandener privater Freundschaften, jedes Jahr erfolgen Besuche untereinander. Nun weilte ein knappes Dutzend Senioren für drei Tage in Laatzen. Im nahen Hotel Haase in Grasdorf wurde Quartier bezogen. Mit einem gemeinsamen Abendessen im dortigen Restaurant zusammen mit der Altersabteilung startete das Pfingstwochenende.
Der Sonnabend stand dann ganz im Fokus des Besuches der Landeshauptstadt Hannover. Mit der Stadtbahn ging es zu den Herrenhäuser Gärten, zum Rathaus und an den Maschsee. Sogar dem Bierfest wurde ein Besuch abgestattet. Bei herrlichem Wetter genossen die Rhöner den Ausflug nach Laatzen, fachmännisch begleitet durch Klaus-Dieter Koch und Klaus Buchholz als Reiseleiter. Der zweite Tag endete mit einem gemeinsamen Grillen am Laatzener Feuerwehrhaus.
Der 3. Tag des Besuches war dann doch recht schnell gekommen. Bei einem Frühschoppen mit weiteren Laatzener Feuerwehrleuten nebst Ortsbrandmeister Klaus Wichmann (er zapfte persönlich das Bier) tauschten die Feuerwehrleute so einige Anekdoten und Erlebnisse aus den letzten 38 Jahren der Freundschaft aus. „Weißt du noch….“, war ein oft gehörter Satz in der Runde. Mitten im Frühschoppen ertönte der Gong im Feuerwehrhaus Laatzen und die Alarmmelder piepten, die Ortsfeuerwehr rückte zu einem steckengebliebenen Aufzug aus. So konnte der Besuch auch noch einen Alarm mitverfolgen.
Schon jetzt freuen sich alle auf einen Besuch aus der Rhön, wenn Ende September der 20. Jahrestag des Laatzener Feuerwehrhauses gebührend gefeiert werden soll. Denn schon seit Ende 1998 rücken die Laatzener zu Einsätzen aus dem Sankt-Florian-Weg in Laatzen-Mitte aus.
Zwei der Gäste verlängerten ihren Aufenthalt spontan in ihrem mitgebrachten Wohnmobil, schwangen sich am Sonntag auf ihre Räder und radelten durch die Masch nochmals nach Hannover hinein. Die anderen Reiseteilnehmer bestiegen den Kleinbus und starteten gegen Mittag die Rückreise ins etwa 350 km entfernte Hofbieber nahe Fulda.