News Ticker

Lauf zwischen den Meeren

Zu Fuß von Husum nach Damp

Björn Bartels vom Lauftreff der TKJ-Leichtathletik-Abteilung verstärkte am Wochenende das Team der Hannover Runners beim „Lauf zwischen den Meeren“ von Husum nach Damp. Seine Mannschaft benötigte für die 95,5 km 7:33 Std. und belegte unter 846 Staffeln den 61. Platz.

Bartels lief die 4. Etappe von Dannewerk nach Jagel. Die 9,9 km lange Etappe führte unter anderem über die 3 km lange Start- und Landebahn des Flugplatzes in Jagel, wo normalerweise die Tornados der Bundeswehr starten und landen. Dieses Gelände ist eigentlich militärisches Sperrgebiet und nur beim Lauf zwischen den Meeren für die Läufer passierbar. Das war für ihn natürlich ein besonderes Erlebnis. Durch den starken Gegenwind war das Laufen jedoch sehr kräfteraubend und Bartels ist dann ein wenig eingebrochen und benötigte insgesamt 51:06 Min.. Auch im Fernsehbericht des NDR wurde diese Etappe allerdings als eine der schwierigsten beschrieben. Die Hannover Runners hatten sich etwas Witziges ausgedacht. Alle Teilnehmer der Staffel sind in einem bunten selbstgebastelten „Tutu“ gelaufen. Das hatte zwei entscheidende Vorteile: Die Zuschauer fanden das sehr lustig und haben die Sportler natürlich besonders angefeuert und die Läufer konnten schon früh den Wechselpartner in der Wechselzone erkennen. 

Das Wetter war traumhaft, wenn auch vielleicht einen Tick zu warm“, berichtete Bartels nach der Rückkehr. Auch der Gegenwind habe etwas gestört.

Das Besondere war wieder der gemeinsame Zieleinlauf in Damp: durch das Hafengelände entlang an klatschenden Zuschauern und Sambaklängen vorbei zum Strand. Am Abend wurde der Erfolg natürlich auf der großen Zeltparty direkt am Strand gebührend gefeiert. Nach diesem tollen Event herrschte Einigkeit beim Team: „Wir sind auch 2019 wieder dabei!“