News Ticker

Pfingstsportfest in Bad Oeynhausen

In der Hoffnung, die eine oder andere persönliche Bestleitung (PB) zu erzielen, besuchten vier Leichtathletinnen und Leichtathleten des TKJ Sarstedt am Pfingstmontag das Sportfest in Bad Oeynhausen.

Jannik Ostwaldt (mU18) bestätigte seine gute Form und lief über die 100 Meter in 11,67 Sek. bei leichtem Gegenwind als Dritter über die Ziellinie. Bei seinem zweiten Start über 200m hatte Jannik mehr Glück: Der Wind kam diesmal von hinten. Jannik nutzte die Gelegenheit und steigerte seine 200-Meter-Bestleistung um fast vier Zehntel. Mit hervorragenden 23,26 Sek. belegte er erneut Platz 3. Im Hochsprung stellt Jannik mit 1,60 m seine Bestleistung ein, die Versuche über 1,64 m deuteten jedoch an, dass auch in dieser Disziplin noch Potential vorhanden ist.

Bedingt durch die neue Altersklasse im Jahr 2018 startete Lily Wildhagen (wU18) in Bad Oeynhausen zum ersten Mal über die 100-Meter-Hürden. Lily kam mit den größeren Hürdenabständen problemlos zurecht und siegte überlegen. Ihre Siegeszeit von 14,09 Sek. bedeutete nicht nur die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, bis zum jetzigen Zeitpunkt waren in Deutschland nur zwei Athletinnen schneller unterwegs.

Nach einem eher durchwachsenen Hochsprungwettkampf zu Saisonbeginn nutzte Luna Bösel (W15) die guten Bedingungen, um mit 1,45 m ebenfalls ihre PB einzustellen. Über 100 Meter blieb sie trotz starken Gegenwindes mit 13,99 Sek. noch knapp unter der 14-Sekunden-Marke.

In der gleichen Altersklasse startete Farideh Gäbel. Im Kugelstoßen gelang ihr mit gestoßenen 8,23 m eine PB, zwei weitere Stöße über die 8-Meter-Marke lassen auch hier auf weitere Leistungssteigerungen hoffen. Über die 100-Meter-Distanz erzielte Farideh 14,63 Sek..

Foto: Lily Wildhagen qualifiziert sich auch im 100-Meter-Hürdensprint für die Deutschen Meisterschaften.