News Ticker

Bahneröffnung in Bad Salzuflen

Sarstedt. Bad Salzuflen ist für die Leichtathleten des TKJ Sarstedt immer eine Reise wert. So auch für die talentierten Nachwuchsathleten Jan und Leni Linschmann sowie Emily Pischke, die an der Bahneröffnung im westfälischen Bad Salzuflen an den Start gingen.

Der fünfjährige Jan Linschmann ging in der AK M8 an den Start, da es für sein Alter keine Ausschreibung gab. Dort legte er richtig los und erreichte gute 2,32 m im Weitsprung. Mit 22,00 m im Schlagballwurf und 3:52,30 min. über 800 m gelangen ihm neue persönliche Bestleistungen (PB). In seinem dritten Start über 50 m erreichte Jan 10,21 sec. Seine Plätze in der AK M08: Weit und 50 m 10., Schlagball Platz 3, über 800 m Platz 7.

Die bis vor kurzem durch einen Armbruch außer Gefecht gesetzte Leni Linschmann (AK W8) stieg jetzt wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Sie knüpfte mit ihren Leistungen nahtlos dort an, wo sie vor ihrer Pause stand. Ihre Leistungen in Bad Salzuflen: Dreimal Platz 4 – nämlich über 50 m mit 9,48 sec., Weit mit neuer PB von 3,13 m sowie über 800 m mit 3:15,79 min. Beim Schlagballwurf machte ihr Arm noch mit, denn ihr Ball flog auf 10,50 m.

Konstant gute Ergebnisse liefert bei ihren Starts Emily Pischke in der AK W11 ab. Sie siegte im Weitsprung mit 4,31 m und einem satten Vorsprung von 60 cm und war die Königin in diesen Wettbewerb. Auf den 2. Platz kam Emily über 50 m mit 8,05 sec. sowie auf den 3. im Schlagballwurf mit 32,50 m. Im Rennen über 800 m bewies Emily auch Qualitäten auf der Mittelstrecke und kam mit 3:15,79 min. auf Platz 5.

Fazit: Die drei Nachwuchsleichtathleten vertraten die Farben des TKJ Sarstedt bei guten Bedingungen und hervorragender Organisation in Westfalen überaus erfolgreich.

Sportfesty 2