News Ticker

Sprache lernen und Arbeit finden

AsylSarstedt. Das erste Treffen des Sarstedter Netzwerks Asyl am 4. November stand unter dem Motto des gegenseitigen Kennenlernens. Nun gab es ein weiteres Treffen im Familienzentrum Sarstedt in der Oppelner Straße 6 statt. Eingeladen hatte erneut das Netzwerk Asyl.

So kamen am 14. Januar Flüchtlinge aus Syrien und dem Sudan mit zahlreichen Sarstedtern zum gemeinsamen Austausch zusammen.

In einem direkten Austausch mit den Sarstedter Neubürgern wurde an Stehtischen erfragt, in welcher Weise sie Unterstützung benötigen und wünschen. Wo die Sprachkenntnisse noch nicht ausreichten, halfen Englischkenntnisse oder Dolmetscher aus. Ganz oben auf der Wunschliste stehen die schnelle Beherrschung der deutschen Sprache, die Arbeitssuche und die Familienzusammenführung, um sich in Sarstedt auch dauerhaft zu integrieren und heimisch zu werden.

Interessiert sind herzlich zum nächsten Treffen des Netzwerks Asyl eingeladen. Dieses findet statt am Montag, dem 01. Februar um 19 Uhr im Gemeindehaus Heilig Geist,  Bischof-von-Ketteler-Platz 1.

Das Netzwerk will Unterstützung, Integration und Beheimatung ermöglichen für die Menschen, die auch längerfristig in Sarstedt bleiben.

Kommentar hinterlassen