News Ticker

Weihnachtskonzert Heilig-Geist

Eine bis auf den letzten Platz gefüllte Heilig-Geist Kirche, Stimmengewirr, unterschiedliche Töne verschiedener Instrumente und weit über hundertfünfzig aufgeregte Schülerinnen und Schüler kündigten es an: das traditionelle Weihnachtskonzert des Sarstedter Gymnasiums am 7. Dezember.
Es dauerte nur wenige Augenblicke, bis die Bläser der neuen 5. Klassen des Gymansiums mit ihrer Eröffnung die Zuhörer in ihren Bann gezogen hatte. Mit „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ zauberten sie unter der Leitung von Björn Ackermann mit ihren Instrumenten Vorweihnachtsstimmung in den großen Raum, die über das gesamte Konzert anhielt. Angetan waren die Zuhörer auch von den Fähigkeiten der Bläserklasse 6, die nun schon bereits seit eineinhalb Jahren an den Instrumenten spielt. Unter der Leitung von Patrick Völker präsentierten sie unter anderem „We wish you a rocking Christmas“ sowie „Pirates of the Caribean“. Das Publikum quittierte die erstaunliche Leistung beider Ensembles mit heftigem Applaus, sehr zur Freude der zum Teil erstmals auftretenden jungen Musikerinnen und Musiker. Vergleichsweise routiniert wirkten die Mädchen und Jungen der Little Winds. Tonsicher und klangvoll intonierten sie unter der Leitung von Ulrich Bernert und Björn Ackermann das „Instant Christmas Concert“ sowie „Land of the Pharaos“ und „Pirates of Rock“ und schafften souverän eine Verbindung zwischen Weihnachts- und Popmusik.
Das kleine aber feine Vokalensemble CHORissimo mit Schülerinnen und Schülern der 5 und 6 Klassen, geleitet von Margarete Dankworth, präsentierte mit „Hallelujah Gloria“, „This Little Light Of Mine“ und dem bolivianischen Weihnachtslied „Huahuanaca“ eine ansprechende Darbietung. Gemeinsam mit CrossCHORn, dem Chor der 7 bis 12 Klassen, boten sie anschließend mehrstimmig das „Christmas Lullaby“ dar und bekamen dafür viel Beifall der Zuhörer. Dieser war auch den Sängerinnen und Sängern des von Patrick Völker geleiteten Chors CrossCHORn für die Darbietung des Sting Songs „Fragile“ und des Stückes „Shake up Christmas“ sicher.
Die SarstedtWINDS sorgten anschließend für eine beschwingte Atmosphäre in der Kirche. Mit Leonard Bernsteins „Music from West Side Story“ bis hin zu „All I Want For Christmas Is You“ von Marriah Carrey brachte das von Björn Ackermann formierte Blasorchester das Haus ins Swingen. Den Höhepunkt und den Abschluss des fast zweistündigen weihnachtlich-weltlichen und sehr abwechslungsreichen Konzerts gestaltete die Big Band der Schule unter der Leitung von Karin Müller-Rothe, die unter anderem mit „Jingle Bell Rock“ und „Swing the songs of Christmas“ das Publikum sowie Sänger und Instrumentalisten auf die Weihnachtszeit einstimmten.
Am Ende gab es noch einmal reichlich Beifall für das begeisternde Konzert und gern spendeten die Besucher beim Verlassen der Kirche den „Austritt“ für eine gelungene Veranstaltung, nachdem der Eintritt auch in diesem Jahr frei war.

Kommentar hinterlassen