News Ticker

Neue Räume, neues Programm: Volkshochschule bietet Bildung für Jedermann

Schon seit Anfang August hat das Sarstedter Regionalbüro der Volkshochschule Hildesheim seine Adresse wieder am Wellweg 39. Genau dort, wo sie vor 21 Jahren schon mal ihr Büro hatte, sitzt nun wieder VHS-Leiterin Edda Klukkert und kümmert sich um „Bildung, Beratung und Begegnung“, so das Motto der Weiterbildungsstätte.

Neue Räume

Zwischenzeitlich waren die Albert-Schweitzer-Grundschule und die Förderschule in dem Gebäude am Wellweg untergebracht, nun teilen sich mehrere Einrichtungen den Platz: außer der VHS noch einige Klassen der Förderschule, „ausgelagerte“ Klassen der benachbarten Oberschule sowie die Jugendhilfestation Nord des Landkreises. So werden in der Albert-Schweitzer-Schule nun ganz verschiedene Formen des Lernens und des sozialen Miteinanders vermittelt. Da passt die Volkshochschule gut dazu.
„Die soziale Frage ist immer auch eine Bildungsfrage“, so Edda Klukkert, die auch weiß: „Persönlichkeitsentwicklung geschieht auch durch kreative Bildung.“ Sie ist stolz auf das in Deutschland breit aufgestellte Erwachsenenbildungssystem, zu dem auch die Sarstedter VHS gehört. „Das ist etwas, um das uns andere Länder durchaus beneiden.“ Das Bewusstsein für dessen Bedeutung zeige sich auch darin, dass es in öffentlicher Verantwortung getragen werde. In Sarstedt ist die Einrichtung deshalb nun wieder in den Räumen der dem Landkreis Hildesheim gehörenden Albert-Schweitzer-Schule untergebracht. „Das wir für die Erwachsenenbildung hier – wie auch in Alfeld – eigene Räume haben, die auch tagsüber genutzt werden können, ist Luxus! Jeder weiß, Bildung kostet; auch die Sach-Kosten.“ In Sarstedt hat sie nun acht Kursräume zur Verfügung, dazu eine Küche für Kurse und eine Teeküche für die Kursteilnehmer. Die beiden großen Gesundheitsräume bekommen derzeit noch separate Umkleidebereiche.

Abwechslungsreiches Programm

Dabei heißt VHS nicht nur „Kochen-Fremdsprache-Yoga“. Nicht nur, aber auch. An der VHS Hildesheim kann man auch alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur auf dem 2. Bildungsweg erlangen. „Das macht nicht mehr jede VHS.“ Bei der Programmplanung wird auch immer versucht, gesellschaftliche Entwicklungen zu begleiten. Die Nachfrage regelt das Angebot. So sind in diesem Semester auch Kurse mit Titeln wie „Nullzins Normalzins? Sinnvolle Anlagestrategien in einer zinslosen Welt“ und ein Informationsvortrag zum Thema „Ich sorge vor“, rund um Vollmachten, Verfügungen und Regelungen im Angebot. Dabei ist bei der VHS gewährleistet, dass die Kursleiter und Referenten keine Eigeninteressen verfolgen, sondern neutral informieren. „Wir bilden ideologisch, konfessionell und politisch unabhängig“, so Edda Klukkert. 
Am 4. September startet das neue Semester. In allen Bereichen gibt es Trend-Themen und Klassiker. So werden Kurse wie „Aquarellmalen am Vormittag“, „Schneidern“, „Hatha Yoga“ oder „Business English“ regelmäßig angeboten, andere Kurse bringen neue Inspirationen: „Papiercollagen und Assemblagen“, „Portrait im Fotostudio“, „Kurzkrimis für Sarstedt“ und Stricken „- für Anfänger“ bzw. „- Bumerangferse“ sind frische Themen. Wer sich mal mit was anderem als Englisch oder Spanisch beschäftigen will, schaut sich in Stadt und Landkreis um: Da kann man neben den bekannten europäischen Sprachen unter anderem auch Deutsch als Fremdsprache, Japanisch, Schwedisch, Litauisch, Farsi, Latein und Gebärdensprache lernen. Insgesamt 20 Sprachen sind im Angebot. Außerdem gibt es diesmal einen Ausflug zur Leipziger Buchmesse, wieder viele Gesundheitsangebote für fast jedes Körperteil, für die Psyche und gegen Stress, Bildungsurlaube, die den Mitarbeitern und den beschäftigenden Unternehmen helfen, „Dekoratives Backen“, „Smartphone &Tablet für Einsteiger“ (ja, es gibt auch da noch viele, die nicht „Digital Natives“ sind) und extra Angebote für Kinder und Jugendliche.

Fachspezifisch und mit Konzept

Die Form der Bildungsangebote wandelt sich. Außer den wöchentlich stattfindenden Kursen gibt es nun viele Vorträge, Workshops, Einzelveranstaltungen oder kürzere Schnupperkurse. Wer sich mit dem Gedanken trägt, Heilpraktiker oder Pilateslehrer zu werden: es gibt Infoveranstaltungen.
Das umfangreiche Programm im Landkreis ist möglich, weil die Konzepte regional übergreifend von fachspezifisch arbeitenden Programmplanern erarbeitet werden.
Auch telefonisch läuft alles unter einer zentralen Nummer. So ist das Regionalbüro Sarstedt unter der Hildesheimer Telefonnummer 05121-9361-461 Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14.00 bis 16.30 Uhr zu erreichen. Infos und Programm unter www.vhs-hildesheim.de (stb).

BU zu VHS:
VHS-Leiterin Edda Klukkert freut sich, dass die Schulungsräume in der Albert-Schweitzer-Schule bald mit Leben gefüllt sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*