Fluss durch Öl verunreinigt und Zeugen von Unfallflucht gesucht

Polizei

Am vergangenen Dienstag, 11.06.2024, gegen 18,00 Uhr stellt ein Spaziergänger in Höhe der Leinebrücke in Schliekum einen Ölfilm auf dem Flusswasser fest, der aus einem dortigen Abfluss zu fließen scheint. Die Freiwilligen Feuerwehren Schliekum und Sarstedt sorgen zunächst für eine Eindämmung des Öls und gehen zusammen mit der Polizei, der unteren Wasserbehörde und der Stadtentwässerung auf die Suche nach dem Ursprung der Wasserverschmutzung.
Durch Öffnen mehrerer Kanaldeckel und der Zuhilfenahme einer speziellen Kamera kann das Grundstück ermittelt werden, von dem aus das Öl in die Leine gelangt ist. Der Verursacher entschuldigt sich mit einem durch äußere Umstände beeinflussten Versehen. Inwieweit er zur Verantwortung zu ziehen ist, müssen weitere Ermittlungen zeigen. Die Behörden haben unter Inanspruchnahme des Verursachers weitere Maßnahmen ergriffen, um den Umweltschaden zu beseitigen und weitere Gefahren zu vermeiden.

Ebenfalls am Dienstag, 11.06.24, fahren um 18.40 Uhr zwei Pkw hintereinander durch Algermissen in Richtung Lühnde. Nach Überqueren der Gleise missachtet ein von links kommender Verkehrsteilnehmer die abknickende Vorfahrt der beiden Pkw und biegt unmittelbar vor ihnen auf die Heerstraße in Richtung Lühnde ein. Der vordere Pkw muss stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der folgende Pkw kann nicht mehr schnell genug reagieren und fährt dem Vorausfahrenden auf. Es kommt zu einem Sachschaden an beiden Pkw in Höhe von ca. 4.500 Euro. Die Polizei sucht nun Hinweise auf den Unfallverursacher. Dieser ist mit einen dunkelfarbenen SUV mit auswärtigem Kennzeichen gefahren. Das Kennzeichen könnte das Fragment BK-MS ??? enthalten haben.
Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sarstedt unter T. 05066-9850 zu melden.

/ots /al