News Ticker

Fahrrad ölen und ab in den Frühling – 34. Sarstedter Volksradfahren

Sarstedt (gp). Am Mittwoch, den 1. Mai, startet die FSV ihr 34. Sarstedter Volksradfahren vom Parkplatz vor dem FSV – Sportpark an der Ruther Straße. In diesem Jahr ist die Streckenlänge auf rund 20 Kilometer verkürzt worden. Besonders für Familien mit Kindern ist dieser Rundkurs über Pattensen gut geeignet. Nennenswerte Steigungen gibt es nicht. Am Kontroll- und Erfrischungspunkt in Koldingen können die verbrauchten Kräfte wieder „aufgetankt“ werden. Es gibt dort kostenlos Sportlertee und Traubenzucker, eine Spende der Drogerie Herden und Eon -Avacon. Start ist um 10 Uhr durch den FSV – Vorsitzenden Karl – Heinz Wolters. Vorher ab 9.30 Uhr werden die Teilnehmerkarten ausgegeben. Die Startgebühr ist mit 1 Euro für Kinder und Jugendliche und 2 Euro für Erwachsene moderat gehalten. Wer bis 12.30 Uhr im Ziel (FSV – Sportpark) ist, wird mit einer Medaille belohnt. Auch für ungeübte Radler sowie Kinder ist diese Zeit leicht zu schaffen. Anschließend klingt die Veranstaltung vor Grill am FSV – Klubhaus gemütlich aus. Dabei werden einige Preise verliehen. Diesmal stehen besonders die Kinder im Fokus. Es gibt für sie einige Überraschungen. Aber auch an die ältesten Teilnehmer wird wieder gedacht. Ebenfalls einen Anerkennungspreis erhält der Teilnehmer bzw Teilnehmerin mit der weitesten Anreise nach Sarstedt. Die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder von einigen Sarstedter Firmen unterstützt. Auf der Strecke werden die bewährten Helfer von der DLRG für das sichere Überqueren der Straßen sorgen. Der Strecken-Service wird hinter dem Feld als „Besenwagen“ fungieren, um liegengebliebene Radler aufzunehmen. Und für alle Fälle ist dann noch das DRK Sarstedt mit auf der Rundstrecke. Der Veranstalter hofft auf herrliches Frühlingswetter und dann stimmt auch die Beteiligung.