News Ticker

Ganztags-Wanderung am 1. Mai

Sarstedt (sr). Für den „Tag der Arbeit“ hat der Wanderführer Wilfried Bartikowski das Wandergebiet Hildesheimer Börde ausgesucht.
Das Wandergebiet liegt so nahe und doch ist es kaum bekannt.  Die Hildesheimer Börde in ihren natürlichen Grenzen erstreckt sich zwischen der Kernstadt Hildesheims im Südwesten, Sarstedt im Westen, Algermissen im Nordwesten, Groß Lobke im Norden, Hohenhameln im Nordosten, Ahstedt im Osten und Wendhausen im Südosten. Die Böden der Börde sind die fruchtbarsten in Deutschland und werden schon seit über 4000 Jahren ackerbaulich genutzt. Heute sichern die Bördeböden den ansässigen Landwirten jährlich Rekordernten mit Weizen und Rüben. Bartikowski hat bewusst eine Route in der näheren Umgebung ausgesucht, eine Anfahrt entfällt.
Der Beginn der Wanderung ist um 10.10 Uhr auf dem Parkplatz am Festplatz. Von dort aus geht es zum Bierbruch und über Klein Förste in die Gaststätte „Kuckkuck“. Hier ist eine längere Mittagspause eingeplant. Danach führt die Route über Klein und Groß Förste weiter über Ahrbergen zurück nach Sarstedt. Die Länge der Wanderung beträgt rund 15 km und wird gegen 16.00 Uhr enden. Empfohlen wird festes Schuhwerk. Gäste sind herzlich willkommen. Als nächster Termin folgt eine Radtour am 15. Mai in der Allerniederung. Geplant wird diese von Karl-Heinz Pieper.