News Ticker

Doppel verletzungsbedingt ausgefallen; Ohne Spiel zum Sieg

Zwei Siege, zweimal remis und drei Niederlagen melden die Tennisteams des TKJ Sarstedt nach dem vorigen Wochenende. Von einem überraschenden 3:0-Erfolg der A-Junioren in der Regionsliga 2 auswärts beim MTV von 1848 Hildesheim konnte Team-Sprecher Nils Hanne berichten. Nils und Mannschaftsführer Alexander Giesecke erwiesen sich als nervenstark, denn zwei der drei Begegnungen wurden erst im Match–Tie Break des 3. Satzes entschieden, und beide Punkte holte der TKJ-Nachwuchs.
Die Einzel: Nils Hanne – 6:3, 5:7, 10:7; Alexander Giesecke – 6:2, 6:2. Das Doppel: Hanne/Giesecke – 6:7, 6:4, 10:8.
Einen etwas „ungewöhnlichen Verlauf“ nahm die Begegnung der Herren 40 I. Mannschaft in der Heim-Begegnung der Bezirksliga gegen den TSV Giesen, die die Sarstedter mit 6:0 gewannen. Nachdem der Giesener Sportler an Nr. 4 verletzungsbedingt sein Einzel im dritten Satz aufgeben musste, fanden auch beide Doppel nicht mehr statt. Ebenfalls „verletzungsbedingt“, wie die Giesener erklärten. Wobei Bernd Schüttrumpf und Andre Zahir, die das zweite Sarstedter Doppel spielen wollten, nicht wussten, ob sie sich freuen oder ärgern sollten. Zwar gewannen sie kampflos ihren Punkt, aber eigentlich hätten sie gerne Tennis gespielt….
Team-Sprecher Oliver Frie lobte insbesondere Alexander Rockel. Der habe sehr stark gespielt und gegen seinen um acht Leistungsklassen höher eingestuften Gegner die Oberhand behalten.
Die Einzel: Alexander Rockel – 6:3, 6:3; Lars Dörrie – 6:2, 6:7, 6:1; Eric Kiepke – 6:4, 6:0; Jens Kruse – 6:4, 2:6, 4:2 – Aufgabe des Gegners. Die Doppel Rockel/Dörrie und Schüttrumpf/Zahir wurden für die Sarstedter gewertet.
Die Damen 40 holten auswärts beim MTV Algermissen II in der Bezirksklasse ein 3:3-Remis. Nach den Einzeln stand es noch 1:3 aus der Sicht der Sarstedterinnen, die dann beide Doppel gewannen. Team-Sprecherin Anne Risch-Peterß berichtete, dass Kirsten Pliske unter Heuschnupfen-Attacken litt, so dass sie kaum noch Luft bekam und nach überlegen gewonnenem ersten Satz die Begegnung noch abgeben musste. Auch Mannschaftsführerin Silke Thimm habe gesundheitliche Probleme gehabt und konnte im Doppel nicht eingesetzt werden.
Die Einzel: Kirstin Pliske – 6:3, 2:6, 7:10 im Match – Tie Break des 3. Satzes; Silke Thimm – 5:7, 6:7; Brigitte Dieterich – 7:5, 4:6, 10:5 im Match – Tie Break des 3. Satzes; Christiane Sobe – 1:6, 0:6. Die Doppel: Pliske/Dieterich – 6:1, 6:3; Sobe/Risch-Peterß – 7:5, 1:6, 10:6 im Match – Tie Break des 3. Satzes.
„Ein Punkt für den Klassenerhalt“, strahlte Michael Knauer, Team-Sprecher der Herren 30, nach dem 3:3 im Heimspiel der Landesliga gegen den SV Lauenbrück. Schließlich ist die Mannschaft in den beiden Vorjahren zweimal hintereinander aufgestiegen, und da kann nur der Klassenerhalt das Ziel sein – der allerdings ist nach 3:1 Punkten nach zwei Spielen keine Utopie mehr. Das sei „eine ganz enge Kiste“ gewesen, so Knauer. Nach den Einzeln stand es 2:2, die Doppel verliefen dann „nervenaufreibend knapp“. Mannschaftsführer Jan Boochs und Dirk Mühe führten im 3. Satz bereits mit 5:3, unterlagen dann aber trotzdem noch. Michael Schneider und Andre Hollemann hingegen lagen im 3. Satz mit 0:3 zurück und konnten dennoch ihren Punkt holen.
Die Einzel: Michael Schneider – 4:6, 4:6; Jan Boochs – 6:2, 6:3; Dirk Mühe – 6:3, 6:4; Andre Hollemann – 4:6, 7:5, 6:7. Die Doppel: Boochs/Mühe – 4:6, 7:5, 6:7; Schneider/Hollemann – 6:4, 3:6, 6:4.
Keine Chance hatte das Team Herren 40 II. Mannschaft auswärts beim VfV Hildesheim II in der Bezirksklasse. Mannschaftsführer Jochen Demmer musste verletzungsbedingt für das 1. Einzel absagen, berichtete Team-Sprecher Dietmar Klages. Da sei „unter dem Strich nicht viel zu holen“ gewesen.
Die Einzel: Jörg Schatz – 5:7, 3:6; Dietmar Klages – 6:4, 4:6, 3:6; Jürgen Dieterich – 0:6, 0:6; Andreas Thimm – 3:6, 6:3, 3:6. Die Doppel: Schatz/Klages – 1:6, 3:6; Jochen Demmer/Dieterich – 2:6, 0:6.
Auch die C-Junioren unterlagen im Heimspiel der Regionsliga dem MTV Bodenburg deutlich mit 0:3.David Zahir musste gegen eine stark aufschlagende Nr. 1 der Gegner antreten, Bruder Marc konnte seine Begegnung gegen die Nr. 2 ausgeglichener gestalten, aber es reichte nicht zum Punktgewinn. Im abschließenden Doppel „war dann die Luft raus“ und die beiden unterlagen deutlich.
Die Einzel: David Zahir – 3:6, 2:6; Mannschaftsführer Marc Zahir – 3:6, 4:6. Das Doppel – David und Marc Zahir – 2:6, 0:6.

Kommentar hinterlassen