News Ticker

Erfolgreiche Senioren Kreis- und Bezirksmeisterschaften: Leichtathleten des TKJ stellen neuen Kreisrekord auf

Neuer KreisrekordSarstedt. Zu den diesjährigen Kreis- und Bezirksmeisterschaften der Senioren war der TKJ Sarstedt mit 13 Athleten nach Gronau gereist, die sich mit ihren Leistungen einen Meistertitel nach dem anderen verdienten. Neben Matthias Harmening (M30) gehörten Alexander Maus (M35), Chris Linschmann (M40), Björn Bartels (M40), Andreas Zechmann (M45), Torsten Pähz (M45), Daniel Pfeil (M50), Bernward Schuck (M60), Gerhard Rischmüller (M65), Karl Scheide (M75), Walter Mehlich (M75), Clemens Nowoczyn (M80) und als einzige Frau Waltraud Engelke (M65) zum TKJ-Team.
Vormittags waren die Wetterbedingungen in Gronau optimal, nachmittags jedoch zog ein Gewitter auf. Doch der starke Regen tat den starken Leistungen der Sarstedter keinen Abbruch.

Harmening war in drei Einzeldisziplinen an den Start gegangen und sammelte gleich fünf Meistertitel in den Disziplinen Weitsprung, Diskuswurf und dem 200 m-Sprint. Mit seiner guten Zeit (24,19 Sek.) über 200 m wurde er verdient Kreis- und Bezirksmeister. Maus war ebenfalls auf der 200 m-Distanz aktiv (27,43 Sek.) sowie im Weitsprung (4,75 m). Für seine Leistungen konnte er viermal Platz 1 im Kreis und Bezirk mit nach Hause nehmen. Linschmann versuchte so viele Einzeldisziplinen wie möglich zu absolvieren und trat im 100 m Sprint, beim Hoch- und Weitsprung sowie beim Speer-, Diskuswurf und im Kugelstoßen an. Im Leichtathletikbezirk wurde er mit 1,35 m Meister im Hochsprung und Erster im Speerwurf, sowie Kreismeister über 100 m, im Hochsprung, beim Speer- und Diskuswurf. Seine vielen Einsätze hatten sich somit gelohnt. Bartels lief 5.000 m in guten 22:06,38 Sek. und wurde mit seiner Zeit Vizekreismeister und Zweitplatzierter im Bezirk.

Zechmann konnte am Abend vier Meistertitel mit nach Hause nehmen, denn er wurde Kreis- und Bezirksmeister im Sprint über 100 m (12,19 Sek.) und 200 m (25,43 Sek.). Zusätzlich war Zechmann beim Weitsprung angetreten. Hier erreichte er Platz 3 sowohl im Bezirk als auch im Kreis. Pähz wurde gleich dreimal Vizekreis- und Vizebezirksmeister auf all seinen gewählten Disziplinen: Hochsprung (1,49 m), Weitsprung (4,57 m) und 200 m-Sprint (27,40 Sek.).

Die 4×100 m-Staffel mit Maus, Harmening, Linschmann und Zechmann brachte ihr Staffelholz in sehr schnellen 48,85 Sek. ins Ziel. Diese Zeit machte die vier Athleten zu Kreis- und Bezirksmeistern und vor allem zu ihrer Freude zu neuen Kreisrekordhaltern.

Engelke stand in Gronau zweimal an der Startlinie und einmal im Diskusring (16,85 m). Sie erreichte über 800 m nach 3:31,18 Min. das Ziel und auch die 14:21,76 Min. über die 3000 m-Distanz sind durchweg eine starke Leistung. Der Lohn für die einzige Frau im TKJ-Team waren sechs Titel in ihrem Gepäck.

Im Vorfeld hatte Pfeil noch geklagt, dass es im Training nicht richtig gelaufen sei, doch dann, als es darauf ankam, war er zur Stelle. Auf stolze 11,46 m wuchtete Pfeil die schwere Kugel und ließ den Diskus auf 34,34 m fliegen. Mit diesen Leistungen holte sich der Athlet sowohl die Bezirks- wie auch die Kreistitel 2016.

Souverän drehte Schuck seine Runden auf der 3000 m-Strecke, lief nach 12:13,01 Min. als Erster über die Ziellinie und sicherte sich damit die beiden Titel. Sein Trainingspartner Gerhard Rischmüller kam in starken 12:38,96 Minuten ins Ziel. Für den Bezirksmeistertitel hatte es leider nicht ganz gereicht, hier wurde er Zweiter, doch den Kreistitel ließ Rischmüller sich nicht nehmen.

Scheide war in Gronau in fünf Disziplinen angetreten: Im Hoch- und Weitsprung, im Sprint über 100 m und 200 m und dem Diskuswurf (21,02 m). Im Gepäck verstaute Scheide vor seiner Abreise die Urkunden für vier Kreistitel und einen Kreisvizetitel und drei Bezirksvizetitel. In derselben Altersklasse wie Scheide verpasste Mehlich im Speerwurf mit 22,30 m knapp einen Podestplatz und wurde Vierter im Bezirk. Im Kreis Hildesheim kann er sich mit dieser Leistung zu Recht Vizekreismeister nennen.

Unverwüstlich und nicht aufzuhalten war der bereits 83-jährige Nowoczyn. Er sicherte sich in Gronau die Titel sowohl im Bezirk wie auch im Kreis mit 9,66 m im Kugelstoßen, mit 24,15 m im Diskuswurf sowie mit 28,22 m im Speerwurf.

Mit ihren starken Leistungen haben die TKJ-Athleten im Bezirk und Kreis ihre Stärke zeigen können. Ende des Monats sind die Landes- und Norddeutschenmeisterschaften der Seniorenaltersklassen, bei denen einige TKJler erneut an den Start gehen werden.

Kommentar hinterlassen