News Ticker

Schmecken, was Luther schmeckte / Kinder backen kleine Brötchen

pm_lutherbrotebacken_26102016Die Teamerinnen des Sarstedter Gemeindeverbunds präsentieren „Luther-Brötchen“-Backmischungen.

Foto: Christina Steffani-Böringer

Im Vorgriff auf das am Montag beginnende Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ haben sich die evangelischen Vorkonfirmanden Sarstedts mit dem Reformator Martin Luther auseinandergesetzt: Sie backten am Mittwoch, dem 26. Oktober im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum sogenannte „Luther-Brötchen“ und lernten, während sie erst auf das Gehen des Hefeteigs und später, nach dem Formen der kleinen Rundlinge, auf die warmen Teigstücke warteten, im Gespräch von Diakonin Gritlis Rowel einiges zu den Fragen „Wer war Martin Luther? Welcher Feiertag hat mit ihm zu tun? Was wisst ihr sonst noch von Martin Luther? Warum ist er wichtig für die evangelischen Christen?“.

Zudem produzierten die Kinder zusammen mit sechs jugendlichen Teamerinnen Backmischungen für die „Luther-Brötchen“. Die Tüten, in denen alle Zutaten für die leckeren Kräuterbrötchen, die so auch von Luthers Ehefrau Katharina von Bora hätten aufgetischt werden können, schon enthalten sind, werden beim kommenden Martinimarkt am 6. November im Gemeindehaus Eulenstraße zur Unterstützung der Jugendarbeit im Gemeindeverbund verkauft. (stb)

 

Kommentar hinterlassen