News Ticker

FSV-Leichtathleten starten erfolgreich bei den Kreismeisterschaften

Am dritten Wochenende im August fanden in Hildesheim die Leichtathletik Kreismeisterschaften ab der Altersklasse U 18 statt. Mit Jana Schlüsche und Lena Taskova waren zwei Athletinnen der FSV Sarstedt in der Altersklasse U 18 am Start. Dabei testete 800-m-Spezialistin Jana auch mal andere Disziplinen aus. Für beide ging es zu Beginn zum Hochsprung. Für Lena hieß es nach langer krankheitsbedingter Pause erst mal wieder reinkommen und so war sie mit dem sechsten Platz am Ende ganz zufrieden. Für Jana ging es etwas höher, aber sie haderte mit ihrem Anlauf, so dass am Ende 1,30 m zu Buche standen. Im folgenden 100-m-Sprint lief Jana im ersten Lauf vorneweg ein hervorragendes Rennen. Ihre 13,67 Sek. bedeuteten eine neue persönliche Bestleistung (PB), den 2. Platz und damit den Vize-Kreismeistertitel, da im zweiten Lauf nur eine Athletin schneller war. Beim Weitsprung traten wieder beide an. Hier mussten sie mit dem zum Teil sehr böigen Wind kämpfen, so dass sie etwas Probleme mit dem Anlauf hatten. Hier landete Lena mit 3,55 m auf Platz 8, während Jana genau einen Meter weiter sprang. Damit war Jana zwar weitengleich mit der Zweitplatzierten, allerdings hatte diese den besseren zweiten Sprung vorzuweisen, wodurch Jana auf dem 3. Platz landete. Zum Abschluss nahm sie noch am 200-m-Lauf teil. Dieses Mal durfte sie mit den schnellsten Sprinterinnen an den Start und erreichte nach sehr guten 27,70 Sek. das Ziel und damit nochmals einen tollen 3. Platz. Auch diese Zeit bedeutete für sie eine neue PB.
In der Frauenklasse war zudem Michelle Drechsler dabei. Da sie im September noch an einem Siebenkampf teilnehmen möchte, hatte sie sich zum Test drei Disziplinen ausgesucht. Zuerst stand der 100-m-Hürdenlauf auf dem Plan. Hier hatte Michelle Pech, da sie bei der vorletzten Hürde etwas hängen blieb und dadurch das Tempo nicht halten, sich am Ende aber dennoch über den Kreismeistertitel freuen konnte. Eigentlich sollte danach Weitsprung folgen, aber durch eine Zeitplanverzögerung stand doch erst der 100-m-Lauf an. Mit ihrer erreichten Zeit von 14,71 Sek. war sie zufrieden und freute sich hier über einen 2. Platz. Nahtlos musste sie dann zum Weitsprung weiter, so dass ihr etwas die Kraft in den Beinen fehlte, und war danach mit ihrer erreichten Weite von 4,06 m nicht ganz zufrieden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*