News Ticker

Sorgfalt und Mitdenken können Brände verhindern

Am gestrigen Dienstagnachmittag geriet auf dem Erdbeerfeld nahe Gleidingen eine kleine Fläche Stroh in Brand. Die schnelle Meldung eines Besuchers sorgte dafür, dass der Brand mit wenig Wasser schnell gelöscht werden konnte. Durch die enorme Trockenheit hätte es allerdings sehr schnell zu einem größeren Brand kommen können. Kräfte der Laatzener Polizei waren ebenso wie die Ortsfeuerwehren Gleidingen und Rethen vor Ort. Mit knapp 100 Litern Wasser wurden die Flammen gelöscht und anschließend die etwa zwei Quadratmeter große Fläche mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Die Ursache des Brandes ist ungeklärt. Allerdings parkten etliche Personenwagen auf den Flächen vor dem Feld für Selbstpflücker der süßen Frucht.

Aus gegebenem Anlass geben die Brandschützer folgende Hinweise:

  • Beachten Sie das Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – nutzen Sie nur ausgewiesene Grillplätze.

  • Ebenso ist es grundsätzlich nicht erlaubt, in den Wäldern zu rauchen.

  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.

  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Trockene Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren und Auspuffrohre entzünden.

  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen weg. Glasscherben oder Flaschensplitter können wie ein Brennglas wirken und ein Feuer auslösen.

  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern frei – sie sind wichtige Feuerwehrzufahrten und Rettungswege für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und anderer Hilfsdienste. Beachten Sie unbedingt die Park- und Halteverbote.

  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112

OLYMPUS DIGITAL CAMERA