News Ticker

Deutsche BKK Charity Tour zu Gast

CharitySarstedt. Die durch die Deutsche BKK und dem Radtreff Campus Bonn e.V. (RCB) organisierte Fahrradtour für den guten Zweck machte am 20. Juni einen kurzen Zwischenstopp im Argentum am Ried in Sarstedt. Die 50 Radler waren für drei Tage (20. bis 22. Juni 2014) von Wolfsburg über Paderborn und Neuss nach Bonn unterwegs und haben insgesamt 500 Kilometer zurücklegt. Sponsoren aus Politik und Wirtschaft unterstützten die Etappen. Sämtliche Startgebühren und Spenden fließen direkt an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Der RCB kann so Patenschaften für rund 100 Spender übernehmen. Der Stopp im Argentum am Ried kam dadurch zustande, dass ein Teilnehmer der Tour als Mitarbeiter der Deutschen Telekom bei der Entwicklung der Kommunikations- und Dienstleistungsplattform des Argentum am Ried durch die Telekom und die Johanniter beteiligt war. Deshalb begleiten die Johanniter auch die gesamte Charity Tour sanitätsdienstlich mit einem Fahrzeug. Helmut Thillmann, Vorstand Marketing im RCB und Organisator der Tour bedankte sich bei Heike Brennecke, die stellvertretend für Bürgermeister Karl-Heinz Wondratschek anwesend war, bei Matthias Kaufmann, Geschäftsführer der Kreiswohnbau und Thorsten Renken, Dienststellenleiter der Johanniter für die Unterstützung der Charity Tour. „Besonderes Lob spreche ich aber den Mietern des Argentum aus, die uns hier so herzlich empfangen und uns mit Obst, Brötchen und Süßigkeiten bewirten“, erklärte er. Heike Brennecke brachte es für alle Anwesenden auf den Punkt: „Die BKK Charity Tour ist eine tolle Sache und wir zollen den Fahrern unseren Respekt für diese Leistung und die Unterstützung für die DKMS.“ Neben der Kreiswohnbau, die 250 Euro für die Verpflegung der Fahrer zur Verfügung stellte, beteiligten sich auch die Mieter des Argentums an der guten Tat. Johanniter Thorsten Renken durfte in ihrem Namen ein Sparschwein mit Spenden für die DKMS übergeben. Als Dank für das Sponsoring und als Erinnerung überreichte Helmut Thillmann der Stadt Sarstedt und dem Argentum am Ried einen Pflasterstein. Bevor die Radfahrer wieder aufbrachen, nutzten sie die Gelegenheit, um mit Rolf Klußmann vom Pro Sport e.V. Lockerungsübungen auf dem Rasen des
Argentum am Ried zu machen.    n