Mobiles Impfzentrum in Sarstedt

2. Impftag geht erfolgreich zu Ende
Am Freitag, 12. Februar, fiel der Startschuss für das mobile Impfzentrum in Sarstedt. Nur wenige Tage danach, konnten am Dienstag, 16. Februar, die nächsten Sarstedter Bürger und Bürgerinnen geimpft werden. Pünktlich um 9.30 Uhr ging es los. Geimpft wurden weitere 100 BürgerInnen, die sich vorab bei der Stadtverwaltung haben registrieren lassen und 80 Jahre und älter waren. „Wir gehen auch weiter nach dem Alter vor, d.h. zunächst werden die Ältesten geimpft,” erläutert Claudia Wallbaum.
Evelyn Wißmann, Erste Kreisrätin des Landkreis Hildesheim, und Thomas Mensing, Erster Samtgemeinderat Leinebergland, besuchten am Vormittag die mobile Impfstation, um sich bei der Bürgermeisterin Heike Brennecke persönlich über das Pilotprojekt in Sarstedt zu informieren. Beide zeigten sich sehr zufrieden von der Organisation bis hin zur sichtlich entspannten Atmosphäre vor Ort.
„Wir hatten heute Morgen einige Kollegen aus dem Landkreis zu Besuch, die sich ein Bild von der Impfaktion machen wollten, weil sie über einen ähnlichen Service in ihrer Kommune nachdenken. Wir können den Gedanken nur unterstützen! Die Sarstedter Bürgerinnen und Bürger sind sehr dankbar über die Möglichkeit, sich in ihrer bekannten Umgebung am Wohnort impfen zu lassen. Wir freuen uns sehr, dass das Angebot so gut angenommen wird“, so Heike Brennecke, Bürgermeisterin der Stadt Sarstedt.
„Die ersten beiden Impftermine sind sehr gut verlaufen. Wann wir weiter impfen können, hängt davon ab, wann der nächste Impfstoff zur Verfügung steht. Das kann dann unter Umständen sehr schnell gehen oder auch noch etwas dauern. Ich bitte alle Sarstedter Bürgerinnen und Bürger, die auf einen Impftermin warten, sich zu gedulden. Wir kommen auf Sie zu und informieren Sie, wenn es mit den Impfungen weitergeht“, appelliert Heike Brennecke. „Jeder, der über 80 Jahre und älter ist und sich registriert hat, kommt an die Reihe”, ergänzt die Bürgermeisterin. 
Für Fragen zum mobilen Impfzentrum ist montags bis freitags jeweils von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Hotline unter T. 05066 805-100 besetzt oder per E-Mail (impfen@sarstedt.de) erreichbar.

Foto: Christina Steffani-Böringer.
Evelyn Wißmann, Erste Kreisrätin des Landkreises Hildesheim, und Thomas Mensing, Erster Samtgemeinderat Leinebergland, informieren sich bei Heike Brennecke, Stadt Sarstedt, über das Impfprojekt (von links).