Täter überfallen Tankstelle in Sarstedt

Polizei
Bild für Pressemitteilungen

Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und Polizei

Am frühen Morgen des 31.03.2021 suchten zwei unbekannte Täter eine Tankstelle in der Hildesheimer Straße in Sarstedt auf und forderten unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Bargeld. Sie flüchteten nach der Tat vermutlich zu Fuß mit ihrer Beute.

Nach bisherigen Erkenntnissen erschienen zwei maskierten Täter gegen 05.00 Uhr in dem Verkaufsraum der Tankstelle. Während der eine Täter direkt auf eine Mitarbeiterin zulief, eine Waffe in ihre Richtung hielt und die Herausgabe von Bargeld forderte, nahm der andere diverse Zigarettenpackungen an sich.

Nachdem die Mitarbeiterin das Bargeld aus dem Kassenbereich entnommen hatte, musste sie anschließend in den Aufenthaltsraum gehen und das Bargeld aus ihrer Handtasche herausgeben. Danach fesselte der Täter die Hände der Frau und verschwand zusammen mit dem seinem Komplizen in unbekannte Richtung.

Nachdem sich die Tankstellenmitarbeiterin befreien konnte und der Polizei den Raub gemeldet hatte, suchten mehrere Streifenwagenbesatzungen sowie ein Polizeihubschrauber nach den Personen. Dies führte jedoch nicht zur Ergreifung der Täter.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:
Der erste Täter ist circa 175 cm groß, trug während des Überfalls eine schwarze Kapuzenjacke, schwarze Hose, einen dunklen Schal, schwarze Sneakers „adidas“, graue Handschuhe und hatte einen Rucksack „Eastpak” dabei.

Der zweite Täter ist circa 170 bis 180 cm groß, trug eine schwarze Strickjacke mit  „Puma“-Logo, schwarze Hose, schwarze Sturmhaube, gelb-weiße Arbeitshandschuhe und hatte eine schwarze Pistole.

Beide Täter sind circa 25 Jahre alt, hatten eine schlanke, sportliche Figur und sprachen vermutlich russisch. Zeugen, die zu der Tat oder den Tätern Hinweise geben können, oder die ein Ausbaldowern im Vorfeld festgestellt haben, mögen sich bitte bei der Polizei in Hildesheim unter T. 05121-939-115 melden. / Hildesheim (ots)-Sarstedt (kri)